Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 18.04.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 18.4.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 18.4.2010

DAX (Wochenbasis): Nach einem Jahreshoch bei 6.311 Punkten kam es am Freitag zu größeren Verlusten. Trotz der auch auf Wochenbasis überkauften Verfassung des DAX ist die Aufwärtsbewegung intakt und wird durch die aktuell bei 5.689 Punkten verlaufende 200-Tage-Linie sowie die in der kommenden Woche bei 5.777 Punkten verlaufende untere Trendkanalbegrenzung abgesichert. Mittelfristig sollte der DAX die Widerstände bei 6.409 und 6.627 Punkten in Angriff nehmen. Kurzfristig stehen die Zeichen derweil auf Konsolidierung.

Dow Jones Mit 11.155 Punkten markierte der Dow Jones am Donnerstag ein neues Jahreshoch, bevor es am Freitag zu deutlichen Verlusten kam. Dabei konnte sich der Index per Schlusskurs über der Unterstützung bei 10.988 Punkten halten. Wird diese kommende Woche unterschritten, ist mit einem Test des mittelfristigen Aufwärtstrends bei 10.830 Punkten zu rechnen. Bewährt sich dieser, kann der Dow Jones danach seine Aufwärtsbewegung mit Ziel 11.483 / 11.800 Punkte fortsetzen. FTSE / XINHUA China 25 Der FTSE / Xinhua 25 startete, nach den Verlusten zu Jahresbeginn, Mitte Februar 2010 einen neuen Aufwärtsimpuls. Dabei stieß der Index in dieser Woche erneut auf Widerstand in Form des 50-%-Retracements der großen Abwärtsbewegung. Aufgrund des Bearish Engulfi ngs ist kommende Woche ein Rücksetzer zur Unterstützung bei 18.300 Punkten sehr wahrscheinlich. Unter 17.706 Punkte sollte der Index aber nicht mehr zurückfallen, sonst drohen Abgaben bis 16.456 Punkte. GBP/USD Auch das Pfund konnte sich gegenüber dem US-Dollar stabilisieren, den beschleunigten Abwärtstrend durchbrechen und in den Trendkanal zurückkehren. Ein Anstieg über das Zwischentief bei 1,5535 USD würde eine Ausweitung der Erholung bis 1,5800 USD ermöglichen, wo der mittelfristige Abwärtstrend mit mehreren Hoch- und Tiefpunkten einen Kreuzwiderstand bildet. Kurzfristig angelegte Longspekulationen sollten aufgrund des übergeordneten Abwärtstrend bei 1,5290 USD abgesichert werden. Baumwolle Anfang März 2010 stieß die Kursnotierung bei 84,21 US-Cent auf Widerstand und korrigiert seither den vorangegangenen Aufwärtsimpuls. Dabei hat sich eine Flagge gebildet, welche im Falle einer bullischen Aufl ösung durch einen Anstieg über die obere Begrenzung bei 82,81 US-Cent eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis 105 US-Cent impliziert. Zuvor muss Baumwolle jedoch die Hürde bei 85,00 USCent nehmen. Sollte Baumwolle unter 77,40 US-Cent fallen, droht dagegen eine Ausweitung der Korrektur bis 73,23 US-Cent.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel