Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 18.10.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 18.10.2009

Auszug "Der ChartTrader" vom 18.10.2009

DAX: Der DAX startet freundlich in den Freitag und markierte am Vormittag ein neues Jahreshoch bei 5.886 Punkten. Doch nach den schlechten Zahlen von General Electric und der Bank of America drehte die Stimmung und der Index verlor an Boden. Dabei fi el er sowohl unter den ehemaligen Widerstand 5.814 / 5.813 Punkte als auch unter 5.761 / 5.750 Punkte zurück.

Auffällig ist eine Divergenz zwischen Index und Momentum, welches die bei 5.440 Punkten gestartete Aufwärtsbewegung nicht nachvollzog. Stattdessen zeigt das fallende Momentum eine nachlassende Schwungkraft der Aufwärtbewegung an, was sich auch in immer größeren Rücksetzern äußert.  


SMI

Der Schweizer Leitindex traf in dieser Woche auf den Widerstand bei 6.419 / 6.423 Punkten, der durch Hoch- bzw. Tiefpunkte von 2008 defi niert wird. Mit Blick auf das fallende Momentum dürfte es der SMI schwer haben, diese Barriere ohne vorheriges Kräftesammeln zu überwinden, weshalb zunächst ein Rücksetzer auf 6.271 Punkte wahrscheinlich ist. Bei einem Bruch des mittelfristigen Aufwärtstrends bei 6.168 Punkten droht indes auch beim SMI eine größere Korrektur.


Nikkei 225

Der Nikkei konnte sich in den letzten Wochen wieder erholen, nachdem er zuvor den bei 9.050 Punkten begonnenen Aufwärtsimpuls korrigiert hat. Dabei gelang es ihm, wieder über die Barriere im Bereich 10.142 Punkte anzusteigen. Mit einem Kaufsignal des MACD im Rücken hat der Index nun Potenzial bis zum kurzfristigen Abwärtstrend bei 10.358 Punkten. Wird dieser überwunden, bilden die Zwischenhochs bei 10.567 bzw. 10.767 Punkten die nächsten Herausforderungen.


Brent Crude Oil

Brent traf Anfang Juni 2009 an dem 23,6-%-Fibonacci-Retracement bei 74,23 $ auf Widerstand und konsolidierte daraufhin. Das dabei gebildete ansteigende Dreieck wurde in dieser Woche bullisch aufgelöst und die vorherige Aufwärtsbewegung damit bestätigt. Das ableitbare Kursziel deckt sich mit dem 38,2-%-Fibonacci- Retracement bei 92,15 $, dessen Erreichen auch nach dem Sprung über 74,23 $ sehr wahrscheinlich ist. Stopps bieten sich unterhalb der unteren Dreieckbegrenzung im Bereich 65,00 $ an.


McDonalds

McDonalds beendete Mitte der Woche die seit Anfang Juni laufende Konsolidierung durch einen Anstieg über den kurzfristigen Abwärtstrend. Das aus dem Trendbruch ableitbare Kursziel liegt bei 61,70 $. Um dieses zu erreichen, muss die Aktie aber noch die Zwischenhochs bei 59,59 und 61,01 $ überwinden. Unterstützungen für kurzfristige Rücksetzer fi nden sich bei 57,67 $ sowie mit dem überwundenen Abwärtstrend als mögliches Ziel für ein Pullback bei 57,09 $. Stopps sollten knapp darunter platziert werden.


WTI Crude Oil

WTI löste diese Woche das symmetrische Dreieck bullisch auf. Damit wurde die vorherige Aufwärtsbewegung bestätigt und kann sich nun in Richtung 92,23 $ fortsetzen, wo das 38,2-%-Fibonacci- Retracement der großen Abwärtsbewegung verläuft. Kurzfristig ist ein Pullback zur oberen Dreieckbegrenzung bei 74,49 $ möglich.  


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel