Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 01.08.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 1.8.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 1.8.2010

DAX: Der Ausbruchsversuch über das Zwischenhoch bei 6.249 Punkten sowie den kurzfristigen Abwärtstrend scheiterte Mitte der Woche, und der DAX fi el, begleitet von einem Verkaufssignal des Stochastic, zur Unterstützung bei 6.060 Punkten zurück. Wird diese durchbrochen, ist mit weiteren Abgaben bis 5.986 Punkte zu rechnen. Bewährt sich die Unterstützung bei 6.060 Punkten, kann der Index einen neuen Anlauf unternehmen, um über 6.249 Punkte auszubrechen und auf 6.331 / 6.342 Punkte vorzustoßen.

Dow Jones (Monatsbasis) Nach dem Bruch des langfristigen Abwärtstrends legte der Dow Jones bis 11.258 Punkte zu, wo er an dem 61,8- %-Fibonacci-Retracement der großen Abwärtsbewegung auf Widerstand stieß. Darauf folgte ein Pullback zum Abwärtstrend. Dieser bewährte sich als Unterstützung und sichert den Index bei 9.735 Punkten nach unten ab. Mit einem Anstieg über 10.594 Punkte würde sich der Dow Jones weiteres Aufwärtspotenzial auf 11.258 / 11.350 Punkte verschaffen. S&P 500 Der S&P 500 konnte letzte Woche den seit April 2010 bestehenden Abwärtstrend überwinden und den Ausbruch diese Woche bestätigen. Als nächste Hürden warten die 200-Tage-Linie bei 1.112 Punkten sowie das Vorgängerhoch bei 1.131 Punkten. Darüber warten bei 1.150 sowie 1.220 Punkten die nächsten Herausforderungen. Unter 1.057 Punkte sollte der Index aber nicht zurückfallen. Unterstützung bietet der kurzfristige Abwärtstrend bei aktuell 1.069 Punkten. Sojabohnen Der Preis für Sojabohnen erholte sich nach einer Korrektur im Jahr 2008 und legte bis August 2009 auf 1.066 US-Cent zu. Seitdem bewegt sich die Kursnotierung in einer Range zwischen 1.066 und 867 US-Cent seitwärts. Durch einen Ausbruch über 1.066 USCent würde sich neues Aufwärtspotenzial bis 1.300 US-Cent ergeben. Scheitert ein Ausbruch bei 1.066 US-Cent, ist zunächst mit einem Abwärtsswing auf 867 US-Cent zu rechnen. Bei einem Ausbruch unter 867 US-Cent droht eine Korrektur bis 710 US-Cent.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel