Aktien-Trader: TecDAX - Massives Aufwärtspotenzial

Veröffentlicht von FSG Financial Services Group am 05.03.2012
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Boerse-Daily.de

Während das Aufwärtspotenzial bei den Standardwerten nun zunehmend in der kurzfristigen Perspektive begrenzt ist, verfügen die deutschen Technologie-Werte noch über erhebliches Nachholpotenzial. So hat der TecDAX Im Februar zum ersten Mal seit August bei 785 Punkten das 50%ige Erholungsniveau des 2011er-Sommer-Crashs überboten.


Nur zum Vergleich: Der DAX hat dieses entscheidende charttechnische Level bereits im Oktober zum ersten Mal angesteuert und es im Januar sogar deutlich überboten. Der MDAX hat in der Zwischenzeit sogar den kompletten Rücksetzer wieder aufgeholt.

Grund für das deutsche Schwächephänomen im Tec-DAX ist vor allem der starke Anteil an Solarwerten, die den Index in den vergangenen Monaten massiv nach unten gezogen hatten. Das Problem dürfte sich jedoch mit der Zeit von alleine lösen, denn sowohl das angeschlagene Unternehmen Q-Cells als auch die anderen Photovoltaik-Unternehmen sind heiße Wechselkandidaten und dürften sich bei anhaltender Schwächer nicht mehr lange im Index halten können.

TechDAX Tageschart

 

Durch diese Konstellation eröffnet der TecDAX jetzt hervorragende Einstiegsgelegenheiten mit gewaltigem Gewinnpotenzial. Zwar ist unterhalb von 785 Punkten jetzt mit einem trendbestätigendem Rücksetzer auf die 200-Tage-Linie bei 752 Zähler zu rechnen, doch sobald dieser technische Pullback vollzogen wurde, bestehen gute Chancen, dass die Kurse in den zweiten Abschnitt der laufenden Rallye übergehen.

Jetzt anmelden für die kostenlosen Börsenbriefe von Boerse-Daily.de...

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag