Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 28.06.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 28.06.2010:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

ADVA AG – Rally noch nicht beendet

Charttechnische Situation: Für ADVA ging es in den vergangenen Wochen auf ein neues Hoch. Die seit 4,55 Euro gelaufene Konsolidierung hielt sich bereits auf erhöhtem Niveau auch bei schwächerem Marktumfeld. Zuletzt gelang dann der Ausbruch zur Oberseite und damit die Generierung eines neuen Kaufsignals.

Der Rücksetzer in der Vorwoche führte ADVA zwar unter die 4,55 Euro zurück, der Aufwärtstrend wird aber noch gehalten. Darüber ist eine baldige Wiederaufnahme der Rally möglich. Ziel sind in diesem Fall 5,75 Euro, die Oberkante des mittelfristigen Trendkanals. Unter 4,25 Euro darf es dann allerdings auch nicht mehr deutlicher zurück gehen. Trading: Ein Einstieg bietet sich bei ADVA nicht direkt an. Es kann abgewartet werden, bis ein erneuter Ausbruch über die 4,55 Euro gelingt. Entsprechend lässt sich eine Stopp-Buy-Order bei 4,57 Euro platzieren. Der Stopp-Loss kann bei 4,23 Euro gesetzt werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. EADS – Kaufsignal vor Bestätigung Charttechnische Situation: EADS schaffte nach einer vorgeschalteten Konsolidierung in den vergangenen Wochen den Ausbruch über die 16,45 Euro. Damit wurde hier ein umfassendes mittelfristiges Kaufsignal mit einem ersten Ziel bei 20,15 Euro generiert. Die Notierungen schafften es zunächst bis auf 18,50 Euro bevor in der Vorwoche ein Pullback gestartet wurde. Dieser könnte nun bereits beendet werden. . Wird das bisher erkennbare bullische Reversal auf Tagesbasis noch nicht bestätigt, muss ein zweiter Rücklauf bis maximal 16,45-16,42 Euro einkalkuliert werden, was sich bisher aber nicht zwingend andeutet. Trading: Ein Einstieg bietet sich bei EADS bereits direkt nach dem erfolgten Rücksetzer an. Der Stopp-Loss kann dann bei 16,35 Euro platziert werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel