Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 10.05.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 10.05.2010:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Aareal Bank – Kreuzunterstützung wird dynamisch bestätigt

Charttechnische Situation: : Bei Aareal Bank kam es wie auch innerhalb des Gesamtmarktes in den vergangenen Wochen zu einem Abverkauf. Die Notierungen stürzten nach einem Scheitern unterhalb des Hochs bei 18,90 Euro ab. Dabei wurde die maßgebende mittelfristige Aufwärtstrendlinie am Freitag erreicht, ebenso die hier liegende und stützende exp.GDL 200 (rot).

Auf dieser Kreuzunterstützung geht es nun bei sich erholendem Markt nach oben. Bei einer weiteren Stabilisierung der Situation ist bereits wieder eine Rally bis in den Bereich 18,90 Euro bei Aareal Bank möglich. Trading:Ein Long-Einstieg bietet sich bei Aareal Bank noch direkt an. Der Stopp-Loss kann nun bereits im Bereich 14,20 Euro platziert werden, was dennoch ein prozentual hoher Abstand vom Einstieg ist. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. AIG – Relative Stärke setzt sich durch Charttechnische Situation: AIG löste mit dem anstieg über die 32,66 $ ein Kaufsignal aus, welches auch mit einem Rücklauf bestätigt wurde. Anschließend konnten sich die Notierungen bis an die exp.GDL 200 (rot) bewegen um bei schwächer werdendem Gesamtmarkt wieder zu korrigieren. Der Rückfall erfolgte zunächst in einem bullischen Keil, der Einbruch des Marktes drückte die Notierungen dort aber noch einmal nach unten heraus bis auf 32,66 $ zurück. Im Zuge des Quartalsberichts schaffte die Aktie dann aber am Freitag gegen den Markt den Ausbruch nach oben. Diese Tendenz sollte sich nun fortsetzen. Ziel ist wieder der Bereich 44,30 $, bei stabilem Markt werden aber auch 56,80 $ möglich. Trading: Ein Long-Einstieg bietet sich bei AIG direkt an, allerdings muss auch hier eine kleine Positionsgröße aufgrund der erhöhten Volatilität genutzt werden. Der Stopp-Loss kann dann bei 34,90 $ platziert werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel