Yellen rückt endlich mit der Wahrheit raüs

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 08.10.2014
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Gestern fand das FOMC Meeting der FED statt. Nach monatelangem „Geschwafel“ von einer starken wirtschaftlichen Erholung und den Hinweisen auf mögliche Zinsanhebungen hat sich FED-Chefin Yellen gestern endlich einmal zur Wahrheit bekannt.


Die FED hat die Wachstumsprognosen für die US-Wirtschaft reduziert und den zuletzt so starken Dollar als klaren Belastungsfaktor ausgemacht. Der Arbeitsmarkt ist noch nicht dort, wo man ihn gerne haben würde und die Inflation ist zu niedrig.

Endlich! Das, was Yellen gestern gesagt hat, entspricht der Realität. Das Tapering und die Angst vor schnellen Zinserhöhungen sollten nun auch in den Köpfen der Analysten angekommen sein.

Die Reaktionen waren jedenfalls eindeutig im Markt. Die Aktienmärkte stiegen befreit auf, der US-Dollar fiel deutlich, die Zinsen fielen deutlich und Gold, Silber und Goldminenaktien schossen nach oben. Der HUI legte satte 7,56% zu, ein Anstieg, wie wir ihn glaube ich noch nie gesehen haben! 

Der Goldpreis konnte über 1.220 USD anziehen und ist aktuell dabei, den Abwärtstrend zu knacken. Ein Überschreiten würde die 1.240 USD wieder ins Spiel bringen. Ein Überschreiten dieser Marke wäre extrem bullisch! Der MACD und der RSI haben eingedreht und Kaufsignale geliefert. Der Anstieg gestern war von einem sehr hohen Handelsvolumen begleitet: 


Quelle: www.stockcharts.com

Silber hat den kurzfristigen Abwärtstrend bereits verlassen. Ein Widerstand tut sich bei rund 18 USD auf. Kaufsignale ebenfalls beim MACD und dem RSI: 


Quelle: www.stockcharts.com

Bei den Goldminenaktien gewannen besonders die ganz großen der Branche endlich einmal wieder deutlich. Der HUI wurde in den letzten Tagen regelrecht zerlegt, während sich die mittelgroßen Unternehmen deutlich besser halten konnten. Gestern dann der Turn-Around im Tagesverlauf und ein Schluss mit mehr als 7% im Gewinn: 


Quelle: www.stockcharts.com

Um das hohe Volumen zu sehen, nachfolgend die Charts der Minen-ETF ́s GDX und GDX-Junior. Sie sehen unten das extrem hohe Handelsvolumen in den Papieren. Ein Strohfeuer sieht anders aus: 


Quelle: www.stockcharts.com


Quelle: www.stockcharts.com 
 

Fazit: Die Aussagen der FED hatten erstmals mehr mit der Realität zu tun und schon realisierten große Anleger die Chancen in den Edelmetallen und vor allem dem Minensektor. Gestern stiegen keine Kleinanleger ein, sondern institutionelle Profis, die sich mit zig Millionen in dem absolut ausverkauften und unterbewerteten Minensektor neu engagiert haben!

Ein sehr positiver Tag in Nordamerika für die Goldminen. Die Australier haben zugelegt, aber noch nicht in dem Umfang wie die Nordamerikaner. Bei den Goldproduzenten würden wir folgende Aktien als Nachzügler- Chancen kaufen.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag