Während die Stimmen, die von einer Abschwächung der konjunkturellen Erholung sprechen, zunehmend überhand gewinnen, zeigen sich die Unternehmensvertreter weiterhin ausgesprochen zuversichtlich

Veröffentlicht von Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH am 23.11.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Bernecker Tagesdienst

Der ifo-Geschäftsklima-Index hat im November den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung Deutschlands erklommen.


109,3 Punkte sind es geworden und damit noch einmal 1,6 Punkte mehr als im vorangegangen Monat. Damit verzeichnete der Index bereits den sechsten Anstieg in Folge. Die Entwicklung des Stimmungsbarometers deckt sich mit den harten Zahlen, die in den letzten Wochen bekannt wurden. 7.000 Manager hat das ifo-Institut befragt. Beachtlich ist, dass sich die positive Einschätzung der Umfrageteilnehmer nicht auf die aktuelle Geschäftslage beschränkt. Auch für die kommenden sechs Monate ist man ausgesprochen zuversichtlich. Der Teilindex, der die Erwartungshaltung abbildet, kletterte von 105,2 auf 106,3 Punkte. Deutschland dürfte den Nachbarländern auch im laufenden Quartal voransegeln. Schon im dritten Quartal lag das BIP-Wachstum in Deutschland mit 0,7 % deutlich über dem Durchschnitt in den Euroländern.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag