Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von BörseGo AG am 14.03.2011

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 14.03.2011:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Wacker Chemie – Großes Kaufsignal deutet sich an

Wacker Chemie – Kürzel WCH (DE) – Aktuell: 146,00 Euro Charttechnische Situation: Wacker Chemie bewegen sich seit einem Jahr oberhalb eines Aufwärtstrends. Nach einem Hoch bei 150,75 Euro kam es hier zu einer Konsolidierung, die Notierungen fingen sich zunächst bei 124,00 Euro wieder. Die bis auf 141,60 Euro gelaufene Erholung wurde dann aber in den vergangenen Wochen wieder abverkauft. Oberhalb des Aufwärtstrends kommt nun im Zuge der Situation in Japan massiver Kaufdruck auf. Die Aktie wird über die 141,60 Euro gehebelt, was ein neues Kaufsignal darstellt. Halten sich die Notierungen über 141,60 Euro auf Schlusskursbasis, dann sind weiter steigende Notierungen bis auf 150,75 Euro, mittelfristig in Richtung 170,00 Euro möglich.

 

Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Wacker Chemie direkt an. Der Stopp- Loss lässt sich dann bei 137,75 Euro setzen. Mehr als 1,00 % des verfüg- baren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. 

Societe Generale – Kaufsignal wird bestätigt

Societe Generale – Kürzel GLE (EEB) – Aktuell: 48,16 Euro

Charttechnische Situation: Im neuen Jahr gelang auch bei der Societe wieder eine Rallye. Dabei kam es nach einem Zwischentief bei 39,25 Euro zu einem Ausbruch aus dem maßgebenden mittelfristigen Abwärtstrend. Nachdem auch die 45,95 Euro überwunden werden konnten gelang der Anstieg fast bis an das Hoch der Vorjahre bei 54,28 Euro. Die in den Vorwochen einsetzende Konsolidierung führte bereits aus dem Aufwärtstrend der Vorwochen heraus, steigt nun aber wieder deutlich an. Der Rückfall stellt sich somit zunächst als Bärenfalle dar, was die Möglichkeit einer Wiederaufnahme der Rallye in Richtung 54,28 Euro eröffnet.

Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Societe direkt an. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 45,05 Euro setzen. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel