Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Investmentfonds-Newsletter" am 23.04.2009

Veritas A2A Defensiv: Dachfonds mit stabiler Performance

Veritas A2A Defensiv: Dachfonds mit stabiler Performance

Der A2A Defensiv der unabhängigen Fondsboutique Veritas Investment Trust hat sich auch in der Finanzkrise als ein stabiles Investment bewährt. Seit Auflage im September 2005 kann der Dachfonds eine Performance von über 14% vorweisen.

Der A2A Defensiv ist für renditeorientierte Anleger konzipiert, die langfristiges Kapitalwachstum durch Zinserträge und mögliche Kursgewinne durch Beimischung von Aktienfonds erzielen wollen. Mindestens 51% des Fondsvermögens müssen in aktiv gemanagte Fonds oder börsengehandelten Indexfonds (ETFs) investiert werden, der Kasseanteil darf bis zu 49% betragen. Nicht mehr als 20% dürfen in Aktienfonds investiert werden. Der Dachfonds kann Derivate zu Absicherungszwecken einsetzen. Ende Februar war der Fonds zu mehr als zwei Dritteln in Rentenfonds investiert, der Aktienanteil machte lediglich rund 5% des Fondsvermögens aus.

Der Investmentprozess basiert auf dem Trendphasenmodell, einem computergestützten technischen Modell, das von Markus Kaiser, dem Fondsmanager und Geschäftsführer von Veritas, entwickelt wurde. Das Modell dient der systematischen Selektion und Gewichtung der Kapitalmärkte. So lassen sich kontinuierlich Aufwärts- bzw. Abwärtsbewegungen identifizieren, und es kann schnell und flexibel auf Marktbewegungen reagiert werden. Mithilfe technischer Indikatoren wie dem MACD, gleitenden Durchschnitten oder stochastischen Oszillatoren durchforscht das Trendphasenmodell weltweit Märkte nach aussichtsreichen Investitionsmöglichkeiten. Die Vorschläge des Modells werden dann über aktiv gemanagte Fonds und ETFs umgesetzt. Während Ende 2005 nur zwei ETFs mit einem Gewicht von gut 7% im Portfolio enthalten waren, stieg deren Anteil im Zeitverlauf deutlich an. Ende Februar 2009 machten dann sechs ETFs unter den Top 10-Positionen rund 58% des Portfolios aus. Darin lässt sich auch die gestiegene Bedeutung börsengehandelter Indexfonds für das Management von Dachfonds ablesen. Bei der Auswahl der ETFs legt das Fondsmanagement Wert auf eine breite Diversifikation der Anbieter, einen liquiden Börsenhandel und die Genauigkeit der Indexnachbildung. Die Analyse der aktiv gemanagten Zielfonds wird von Markus Kaiser und Thorsten Winkler, dem Co-Manager des Fonds, durchgeführt.

Die Verwaltungsvergütung von 0,8% liegt unter dem Durchschnitt der Vergleichsgruppe konservativ anlegender Mischfonds. Eine Performance Fee wird nicht erhoben. Im Gegensatz dazu verlangen Fonds der Vergleichsgruppe "Mischfonds Euro defensiv" im Schnitt 1,32% Gebühren. Der reguläre Ausgabeaufschlag des A2A Defensiv beträgt 3%.

Der A2A Defensiv ist ein vermögensverwaltendes Produkt, das schwierige Marktphasen mit einer hohen Cashquote und einem Aktienanteil von Null aussitzen kann. Ziel ist ein moderater Wertzuwachs bei überschaubarem Risiko. Der Anlagehorizont sollte mindestens drei Jahre betragen. Der Fonds kann ein Fünf-Sterne-Rating und damit die Höchstwertung der Rating-Agentur Morningstar vorweisen. Unter anderem erhielt er Anfang 2009 den Lipper Fund Award für den besten Fonds über drei Jahre in der Kategorie Mischfonds Euro global, konservativ.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel