Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 23.09.2013

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 23.09.2013:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

US-Notenbank verliert ihre Glaubwürdigkeit gerade komplett!

Nachdem die FED in der vergangenen Woche beschlossen hat, das Anleihekaufprogramm unverändert fortzuführen und dies auch entsprechend begründet hat, kam am Freitag FED-Mitglied James Bullard in die Presse und trübte die Stimmung.

Er gab an, dass die Entscheidung für das Fortführen von QE in der aktuellen Form (85 Milliarden USD pro Monat) knapp war und die FED eventuell im Oktober einen „kleinen Rückbau“ beschließen könnte. 

Eine derart undurchsichtige Notenbankpolitik verwirrt alle Marktteilnehmer. Bis zum FED-Entscheid war eigentlich eine Reduzierung der Anleihekäufe in den Märkten eingepreist. Dann kam die Überraschung für die Märkte, dass die FED das Programm fortführt. Zwei Tage später, rudert Bullard, warum auch immer, wieder zurück. 

Die FED verliert mit dieser Politik ihre Glaubwürdigkeit und der Zeitpunkt für diese Spielchen ist nicht besonders gut gewählt. Denn in den USA ist der Kampf um die Anhebung der US-Schuldenobergrenze (US Debt Ceiling) bereits wieder in vollem Gange. Die Republikaner würden nur erhöhen, wenn große Teile des von Obama geforderten Gesundheitsbudgets (Obama-Care) gestrichen werden.

Diese unklaren Ansagen verunsichern die Märkte, nicht nur in den USA. Die FED sollte sich bewusst mache, dass sie mit ihren Worten und Entscheidungen milliardenschwere Investitionen beeinflusst. Ich würde aber nicht ausschließen, dass das „Zurückrudern“ auf Druck diverser Wall-Street-Größen erfolgt ist, um die vorher falsch platzierten Einsätze wieder vom Eis zu bekommen. 

Am Freitag gaben die Aktienmärkte stark nach, die Renditen stiegen wieder leicht an und auch der US-Dollar stabilisierte sich nach dem kräftigen Rutsch in der Vorwoche.





Der Goldpreis verlor deutlich und gab mehr als die Hälfte der Vortagesgewinne wieder an. Technisch liegt der Widerstand aktuell bei 1.375 USD, die Unterstützung im Bereich um 1.300 USD:



 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel