Update Pfleiderer, Update Basler, Update Curasan

Veröffentlicht von Matthias Schomber am 07.03.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

derTrader.at

einer Meldung zufolge sollen Finanzinvestoren Interesse an einem Forderungskauf der Pfleiderkredite bei den Banken haben. Dies solle in Eigenkapital gewandelt werden, wodurch den Hedgefonds ein Großteil des Unternehmens gehören würde. Ferner möchten die Investoren, dass die Banken auf ca. 50 Prozent ihrer Forderungen verzichten.


Es bleibt aber fraglich, ob dies die Geldinstitute mitmachen. Ich würde dennoch den Stopp bei dem Short aufgrund der Risikobegrenzung auf 1,66 Euro anpassen. Bei der Longposition in Basler würde ich den Stopp auf 13,69 und ebenso in Curasan auf 3,26 Euro anheben. Die aktuellen Limite und Positionen sind: Position(en) Long: GWB (Kauf 1,29, Stopp 1,155, 1. Kursziel 1,44 (hälftige Gewinnrealisierung)) Primacom (Kauf 0,83, Stopp 0,56, Kursziel 1,63 (Posigröße 500 Euro)) TUI (Kauf L 9,48, Stopp 8,70, KZ 12,07) AUD/USD (WKN BN7UX8) Kauf 5,86, Stopp 3,20, KZ 10,40, (Posigröße 1250) Basler (Kauf 14,69, Stopp 13,69, KZ 17,00) Curasan (Kauf L 3,53, Stopp 3,26, KZ 4,00 (Posigröße 2k)) Short: Pfleiderer (Verkauf 1,451, Stopp 1,66, KZ 0,32 (Posigröße 750)) Offene(s) Limit(e): Long: MPC Kauf (L 4,00). Stopp 3,58, KZ 7,50) Short: Gagfah Verkauf (L 8,25) Stopp 8,77 Kursziel 7,00

In diesem Artikel erwähnt:

DE0005102008 BSL

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag