Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 30.08.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 30.08.2010:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Unitedhealth – Konsolidierung vor dem Ende…

Charttechnische Situation: Für Unitedhealth ging es um die mittelfristig entscheidende Marke von 30,00 $ in den vergangenen Monaten weiter seitwärts. Die Notierungen schafften es dann auch, nach einem zwischenzeitlichen Einbruch bis 27,13 $ wieder über die 30,00 $ zu steigen. Der Ausbruch über die 31,61 $ löste dann ein neues Kaufsignal in Richtung 36,07 $ aus.

In den vergangenen Wochen fielen Unitedhealth auf das Ausbruchsniveau zurück. Dies aber in der Form einer bullischen Flaggenformation. Eine Auflösung dieser Formationslage gelang am Freitag, so dass die Rally nun wieder aufgenommen werden kann. Allerdings sollte ein erneuter Rückfall unter die 31,61 $ auf Schlusskursbasis nun möglichst vermieden werden. Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Unitedhealth bei einem fortgesetzten Anstieg über das Hoch der Vortage an. Eine Stopp-Buy-Order lässt sich entsprechend bei 32,55 $ setzen. Der Stopp-Loss kann dann bei 30,75 $ platziert werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. Visa – Verkaufssignal setzt sich durch wenn… Charttechnische Situation: Massiv stürzten vor allem auch Visa im Mai ab. Es ging nach einem Hoch bei 97,19 $ bis auf eine bei 69,50 $ liegende Retracementunterstützung. Darüber gelang der Aktie eine Stabilisierung, diese führte aber nicht6 mehr über die 80,061 $ hinaus. In den vergangenen Monaten bewette sich Visa dann seitwärts in eine symmetrische Dreiecksformation hinein. Der Ausbruch daraus ist bereits in der Vorwoche nach unten erfolgt, scheiterte allerdings an der bei 69,50 $ liegenden Unterstützung. Gibt Visa diese nach einem Rücklauf an den flachen gebrochenen Aufwärtstrend noch auf, dann sollt es in der Folge in Richtung 62,94 $ nach unten gehen. Trading: Ein Einstieg auf der Shortseite bietet sich bei Visa unter dem Tief der Vortage an. Entsprechend kann eine Stopp-Sell-Order bei 68,90 Euro platziert werden. Der Stopp-Loss kann dann bei 72,20 $ gesetzt werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel