Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 24.07.2009

Thyssenkrupp lädt zum kurzen Ritt ein

Thyssenkrupp lädt zum kurzen Ritt ein

Die Märkte kommen allen Anschein nach nicht runter. Eine einfache Regel tritt in Kraft: Was nicht fällt, das steigt. Dennoch wird auch diese leichte Fahnenstangenentwicklung irgendwann brechen und zwar dann, wenn alle die Hausse ausrufen und keiner mehr an die Risiken denkt.

Eine Aktie, die gestern auffällig stark war, ist Thyssenkrupp (Deutschland, WKN 750000 | ISIN DE0007500001, Ticker TKA).

Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben einer der größten Technologiekonzerne weltweit.

Mehr als 199.000 Mitarbeiter arbeiten rund um den Globus für die Schwerpunktbereiche Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. Sie erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2007/2008 einen Umsatz von mehr als 53 Milliarden Euro.
Neben der Herstellung von Produkten konzentriert sich Thyssenkrupp zunehmend auf Systemlösungen und innovative Dienstleistungen.

Charttechnisch ist die Aktie interessant, wenn sie es schafft die Marke von 19,85 zu übersteigen. In diesem Fall würde ich sie bis zu Kursen von 19,86 Euro long gehen und auf einen weiteren Anstieg in Richtung 20,40 Euro setzen. Dort verläuft eine starke Widerstandszone, die nicht so einfach zu knacken zu sein scheint. Erst ein weiterer Ausbruch über die 20,70 Euro Marke würde Upsidepotential bis in den Bereich 22 Euro generieren.
Den anfänglichen Stopp würde ich bei 19,51 Euro setzen.

Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Call-Zertifikat (WKN DB2QB8, 16,80) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung ein Totalverlust entstehen kann.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel