Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 18.01.2010

Solar Millenium alles echt? SMA Solar short

Solar Millenium alles echt?  SMA Solar short

Ich möchte ihnen die neuesten Nachrichten zu dem von vielen Seiten gefeierten Börsenstar Solar Millenium nicht vorenthalten, denn diese könnten sich heute negativ auf den Kursverlauf auswirken. Zumindest dürften sie aber neue Unsicherheit schüren.

Die „Wirtschaftwoche“ berichtet in ihrer heute erscheinenden neuesten Ausgabe von „kreativer Bilanzierung“ sowie „absehbaren Problemen bei der Finanzierung weiterer Solarkraftwerke“ im Zusammenhang mit Solar Millenium. Die Zeitschrift hatte vergangenes Jahr schon einmal einen recht kritischen Artikel über Solar Millenium geschrieben. Das hinderte zwar den Kurs nicht daran, weiter zu steigen. Ich persönlich sehe aber das ganze nüchtern von der Seitenlinie aus. Kann aber aus meiner langjährigen Erfahrung heraus vom Gefühl her sagen: „Wo Rauch ist, da ist auch meist Feuer!,“ und „Es ist nicht alles Gold was glänzt!“. Am heutigen Tag würde ich mir eine SMA Solar (Deutschland, ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J, Ticker S92) genauer anschauen. Diese schwächelte, wie auch viele andere Solarwerte, gegen Ende letzter Woche recht stark. Unter anderem hatte die WestLB SMA Solar von „Neutral“ auf „Reduzieren“ heruntergestuft. Verwiesen wurde auf die Pläne der Bundesregierung zur Kürzung der Einspeise-Tarife, die schneller umgesetzt werden könnten als erwartet. Die SMA Gruppe ist nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von über 680 Mio. Euro in 2008 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 3.500 Mitarbeiter (inkl. Zeitarbeitnehmer). SMA produziert ein breites Spektrum von Wechselrichtertypen, das geeignete Wechselrichter für jeden eingesetzten Photovoltaik-Modultyp und alle Leistungsgrößen von Photovoltaik-Anlagen bietet. Ich würde die Aktie bis zu Kursen von 92,00 Euro shorten und auf einen weiteren Verfall in Richtung 80,00 Euro setzen. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 98,90 Euro platzieren. Verkauf 92,00 Stopp 98,90 Kursziel 80,00 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Short-Zertifikat (WKN DZ6WS7, 112,50) umsetzbar. Bitte beachten sie aber, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlyings ein Totalverlust entstehen kann.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel