Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 26.02.2010

SMA Solar erneut mit sich bietender Shortchance – Löschung der Limite in STO3, CGY

SMA Solar erneut mit sich bietender Shortchance – Löschung der Limite in STO3, CGY

Erneut sieht die Aktie von SMA (Deutschland, ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J, Ticker S92) angeschlagen aus und bietet m. E. eine Shorttradingchance.

Die SMA Gruppe ist nach eigenen Angaben mit einem Umsatz von über 680 Mio. Euro in 2008 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage. SMA produziert ein breites Spektrum von Wechselrichtertypen, das geeignete Wechselrichter für jeden eingesetzten Photovoltaik-Modultyp und alle Leistungsgrößen von Photovoltaik-Anlagen bietet. Zuletzt machte das Unternehmen allerdings mit einem Ermittlungsverfahren im privaten Bereich gegen den eigenen Finanzvorstand negative Schlagzeilen. Charttechnisch traue ich der Aktie noch einen Reboundversuch in Richtung 80,50 Euro zu. Dort würde ich die Aktie aber dann shorten und auf einen weiteren Verfall in Richtung 67,30 Euro setzen. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 84,55 Euro setzen. Verkaufslimit 80,50 Stopp 84,55 Kursziel 67,30 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Short-Zertifikat (WKN DZ6WS7, 112,50) umsetzbar. Bitte beachten sie aber, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlyings ein Totalverlust entstehen kann. Die Limite in STO3 (STO AG Vz.) und CGY (Conergy) würde ich löschen, um die Kaufkraftresourcen zu erhöhen und das Risiko weiter zu minimieren.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel