Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 11.01.2011

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 11.01.2011:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Siemens – Zwischenkorrektur endet wenn…

Salzgitter AG – Kürzel SZG (DE) – Aktuell: 58,52 Euro Charttechnische Situation: Siemens starteten ab September nach einem Tief bei 70,01 Euro steil nach oben durch. Es gelang dabei ein Ausbruch über die 80,00 Euro, was ein mittelfristiges Kaufsignal ausgelöst hat. Anschließend schob sich Siemens in einer verschärften Rally durch bis auf 95,18 $. Im neuen Jahr setzte hier dann eine Korrektur ein die bei 88,55 Euro nun eine wichtige Unterstützung erreicht hat.

Gelingt es Siemens, dort nach oben abzuprallen, dann sind erneut steigende Notierungen bis auf 95,18 Euro möglich. Deutlicher unter 88,55 Euro sollte es hingegen schnell auf 85,57 Euro gehen. Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Siemens AG nur an, wenn das Hoch des Vortages überwunden werden kann. Entsprechend kann eine Stopp- Buy-Order bei 91,10 Euro gesetzt werden. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 88,10 Euro platzieren. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden. Volkswagen AG – Korrektur beendet wenn… Volkswagen AG – Kürzel VOW3 (DE) – Aktuell: 127,10 Euro Charttechnische Situation: : Volkswagen brachen im September über den wichtigen Widerstand bei 82,90 Euro nach oben aus und konnten dies mit einem Rücksetzer bestätigen. Die Folge war dann eine Verschärfung der Rally direkt bis auf 139,44 Euro. Volkswagen korrigiert nun nach diesem Hoch bereits seit einigen Wochen und konnte dabei die bei 117,42 Euro liegende wichtige 38er Retracementunterstützung halten. Gelingt nun oberhalb dieses Supports der Ausbruch aus der Konsolidierung zur Oberseite dann sind weitere Gewinne bis 139,44 Euro, mittelfristig auch in Richtung 150,00 Euro möglich. Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Volkswagen nur an wenn der Ausbruch aus der Konsolidierung erfolgt. Entsprechend kann eine Stopp- Buy-Order bei 130,20 Euro platziert werden. Der Stopp-Loss lässt sich dann bei 117,30 Euro platzieren. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel