Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 24.09.2009

OMV ein wenig angeschlagen

OMV ein wenig angeschlagen

Die Aktie der OMV (Österreich, ISIN AT0000743059/ WKN 874341, Ticker OMV) wirkt ein wenig angeschlagen. Das Unternehmen ist mit einem Konzernumsatz von EUR 25,54 Mrd. im Jahr 2008 und 41.282 Mitarbeitern eines der größten börsenotierten Industrieunternehmen Österreichs und der führende Energiekonzern im nahen osteuropäischen Raum.

Den Großteil der gesamten Aktien halten die ÖIAG (31,5%) und IPIC 19,2%.
 
Beteiligt ist die OMV unter anderem an Borealis A/S, der ungarischen MOL, der BAYERNOIL Raffinerie GmbH, der EconGas GmbH, an der Petrom SA sowie an der türkischen Petrol Ofis.
 
Charttechnisch ist das Bild derzeit ein klein wenig auf diversen Zeitebenen (Tages- und Wochensicht) eingetrübt. Daher würde ich die Aktie unter der Marke von 26,94 bis zu Kursen von 26,90 Euro short gehen. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 27,32 Euro setzen. Das Kursziel liegt bei 26,00 – 26,05 Euro. Als Börsenplatz würde ich die Börse Wien bevorzugen, bzw. eventuell auf die Börse Stuttgart ausweichen, da diese auch recht faire Geld- und Briefseiten stellt.
 
Derivativ wäre dies m. E. mit einem KO-Put-Zertifikat (WKN CM07L9, 31,70) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel