Neu: Zertifikate mit Treuebonus

Veröffentlicht von BörseGo AG am 28.07.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Gold- & Rohstoff-Report

Derzeit scheint die Devise an den Finanzmärkten immer mehr zu lauten, „wer langfristig investiert, verliert“. Ein Anlageverhalten im Sinne von „buy and hold“, das wohl die meisten Investoren nachhaltig reich gemacht hat, gilt dabei längst als überholt. Stattdessen zählt dem allgemeinen Zeitgeist folgend nur noch der kurzfristig ablesbare Erfolg. Diese Entwicklung zeigt sich insbesondere auch am Zertifikatemarkt. Die RBS hat nun gegen den Trend eine neue Produktlinie geschaffen, die Anleger quasi dafür belohnt, dass sie dem Zertifikat und damit auch dem Emittenten die Treue halten. Dazu verzichtet der Anbieter auf einen Teil seiner durch das eigene Handelsgeschäft erzielten Zinsgewinne und gibt diese in Form eines Kupons oder auch Rabatts an den Investor weiter. Wesentliche Einflussfaktoren sind dabei das allgemeine Zinsniveau, sowie die individuelle Bonität des Emittenten, die zusammen für das Refinanzierungspotential des Unternehmens stehen.


 

Die beiden neuen Produktgruppen erinnern nur scheinbar an das beliebte Zwillingspaar Discount-Zertifikat und Aktienanleihe, bei denen ebenfalls dem Abschlag auf der einen Seite der Kupon auf der anderen Seite gegenübersteht. Dies dürfte aber schon allein wegen der unterschiedlichen Konstruktionsweise auch die einzige Gemeinsamkeit sein. So bieten die beiden Neulinge im Gegensatz zu den Klassikern eine nach oben unbegrenzte Partizipationsmöglichkeit am Basiswert, die insbesondere bei der für Zertifikate-Kenner etwas ungewöhnlichen Bezeichnung „Uncapped Discount-Zertifikate“ zum Ausdruck kommt, während der Name „Kupon-Zertifikate“ für die zweite Variante beim Anleger nicht gleich spontan auf ein gewisses Unverständnis stößt. Immerhin lässt sich wegen des Zinsvorteils in Verbindung mit der fehlenden Performance-Kappung in jedem Fall eine bessere Wertentwicklung erzielen als mit einem Direktinvestment.

Die RBS Uncapped Discounter setzen sich im Einzelnen zusammen aus einer Long-Position im Basiswert, sowie einer abdiskontierten Zinskomponente, die umso höher ausfällt, je länger die Laufzeit ist. Bei der bislang emittierten ersten Tranche beträgt sie stolze fünf Jahre, wobei sich der Abschlag bis zur Fälligkeit sukzessive bis auf 0 abbaut. Für Anleger gilt deshalb ganz besonders hier das Motto: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Neben den Kursschwankungen des Underlyings wird der Wert des Zertifikats während der Laufzeit besonders durch Zinsveränderungen beeinflusst. So gewinnt das Papier, wenn sich ein fallender Zinssatz negativ auf den Abschlag auswirkt. In umgekehrter Weise verliert das Produkt an Wert, wenn sich der Discount aufgrund steigender Zinsen vergrößern sollte. Im Gegensatz zu herkömmlichen Discount-Zertifikaten verfügt die unbegrenzte Uncapped-Variante allerdings über einen deutlich geringeren Abschlag. Bei den ebenfalls fünf Jahre laufenden RBS Kupon-Zertifikaten wird der Zinsvorteil nicht durch einen Discount, sondern durch einen quartalsweise ausgeschütteten Kupon an den Anleger weitergegeben. Die Höhe wird am Bewertungstag vor Emission festgelegt, wobei aufgelaufene Zinsen in Form eines „Dirty-Pricings“ anteilig bis zur nächsten Ausschüttung auf den Zertifikatepreis aufgeschlagen werden. Wie bei der Discount-Variante reagieren auch Kupon-Zertifikate in entsprechender Weise auf Zinsveränderungen während der Laufzeit, so dass sich beispielsweise auch hier ein Zinsanstieg wertmindernd auswirkt.

Investoren bieten die Anfang Juni emittierten ersten Tranchen der beiden Produkttypen jeweils ein Papier auf den DAX, sowie Gold und Silber. Bei den Rohstoff-Varianten gilt zu beachten, dass die Zertifikate nicht währungsgesichert sind. Ansonsten kann der Anleger hier eins zu eins an der Wertentwicklung des jeweiligen Edelmetalls mit einem anfänglichen Abschlag von fünf Prozent (Gold) bzw. zehn Prozent (Silber) über die

nächsten fünf Jahre partizipieren oder sich über einen zusätzlichen jährlichen Kupon in Höhe von einem Prozent (Gold) bzw. 2,5 Prozent (Silber) freuen. 

Der Rohstoff-Report Tipp:

Langfristig orientierte Goldoder Silber-Bullen dürfte die etwas höhere Geld-/Briefspanne gegenüber herkömmlichen Trackern kaum stören, werden sie bei den neuen Uncapped-Discountbzw. Kupon-Zertifikaten doch mit einer zusätzlichen Rendite belohnt. Wer nur den kurzfristigen Thrill sucht, wird deren Höhe allerdings wohl eher belächeln. 

 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag