MILLENNIUM: Reserven steigen kräftig und neuer Großinvestor

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 28.11.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

MILLENNIUM MINERALS http://www.dergoldreport.de/files/MOY.pdf gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Goldreserven auf dem NULLAGINE Projekt um 25% nach oben erweitern konnte. Damit hat MILLENNIUM in der höchsten Kategorie, den Goldreserven, nun 567.000 Unzen Gold. Die Gesamtressource liegt derzeit bei 1,247 Millionen Unzen Gold.


Durch diese hervorragende Weiterentwicklung hat sich auch das Produktionsszenario weiter verbessert. Nur auf Basis der Goldreserven sieht das Management nun ein Minenleben von 7 Jahren mit einer durchschnittlichen Produktion von 72.000 Unzen Gold pro Jahr. Dies ist eine Steigerung der Jahresrate von 24%. Zudem wurde veröffentlicht, dass die Bank of America Tochter MERRILL LYNCH die 5%-Marke im Aktionärsbuch überschritten hat und aktuell 5,06% oder 37,9 Millionen Aktien an dem Unternehmen hält! Fazit: Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Das Minenleben ist sehr konservativ berechnet und nur auf die Goldreserven abgestellt. Die Erhöhung der Jahresproduktion von 58.000 Unzen p.a. auf 72.000 Unzen p.a. ist ebenfalls sehr positiv und macht das Unternehmen noch attraktiver. Derzeit scheinen noch einige Bezieher der Kapitalerhöhung knapp über dem Ausgabepreis Aktien zu verkaufen. Sobald dieser Verkaufsdruck aus dem Markt ist und die Aktien verteilt sind, rechnen wir mit einer schönen Kursbewegung nach oben. Mit diesen fundamentalen Fortschritten zeigt das Projekt sehr gute Ertragsaussichten und wir glauben, dass diese Schritte auch die BNP Paribas in ihre Finanzierungsentscheidung positiv beeinflussen wird. Kurse knapp über 0,03 AUD sind für uns weiterhin Kaufkurse.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag