Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "zertifikate kompakt" am 23.04.2010

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 23.04.2010:

Börsenbrief zertifikate kompakt
zertifikate kompakt

Weimer Media Group GmbH - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2000

Mehr verdienen, weniger riskieren

Verständnis für den Aktienmarkt sowie die Fähigkeit, sich auf die Marktverhältnisse einzustellen und entsprechend zu reagieren, gehören zum Rezept erfolgreicher Investoren. Selbst in fallenden Märkten gibt es Möglichkeiten, eine attraktive Rendite zu erzielen, wenn man es geschickt anstellt. Autor David Rogers zeigt in diesem Buch, wie man Marktmechanismen nicht nur durchschaut, sondern optimal ausnutzt. Sein Versprechen: überdurchschnittliche Erträge ohne unnötige Risiken.

Für seinen Anlageansatz stellt Rogers ei nige Investmentklassiker infrage. Aus seiner Sicht sind Strategien wie „Kaufen und lie genlassen“ oder eine breite Streuung der In vestments über möglichst viele Branchen und Regionen, die seit Jahren von Investmentex perten gepredigt werden, nicht zwangsläufig der Weg zum Erfolg, jedenfalls nicht, wenn man sich nicht mit mittelmäßigen Ergebnis sen zufrieden geben will. Althergebrachte Börsenweisheiten stellt er auf den Prüfstand und schlägt alternative und innovative Wege vor, um aus dem Investmentdurchschnitt po sitiv hervorzustechen. Moderne Märkte erfordern moderne Methoden Sein Argument: Der Gesamtmarkt hat sich in den letzten Jahren verändert und macht die Entwicklung neuer, moderner Strategi en nötig, die den Veränderungen Rechnung tragen und besser geeignet sind, die wahr scheinliche Entwicklung der Märkte abzu schätzen. Seine Lösungsvorschläge lauten Market-Timing, konzentrierte Portfolios, bei denen sich der Anleger auf mehrere Unter nehmen aus einem Sektor beschränkt, und aktives Trading, wobei er empfiehlt, auch Derivate und preiswerte ETFs sowie weitere Innovationen der Finanzindustrie zu nutzen. Besonders wichtig ist Rogers auch aktives Risikomanagement, das aus seiner Sicht von vielen Investoren und Fondsmanagern ver nachlässigt wird, die nur Long-Engagements verfolgen und hohe Cash-Position meiden. Doch der Knackpunkt für das Erzielen über durchschnittlicher Gewinne ist Rogers zufol ge die korrekte Einschätzung, welche Rich tung der Gesamtmarkt nehmen wird. Als zweiten entscheidenden Punkt definiert der Autor, den richtigen Ein- und Ausstiegszeit punkt zu erwischen und je nach der erwarte ten Marktrichtung zwischen Aktien, Anleihen oder dem Geldmarkt umzuschichten. Anle gern, die sich nicht selbst Timing-Kenntnisse aneignen wollen, rät er, das Angebot entspre chender Unternehmen zu nutzen. Persönlich plädiert er für antizyklisches Investieren statt für Trendfolge-Modelle. Auch dafür ist na türlich grundlegendes Verständnis für das Funktionieren der Märkte erforderlich. Seine persönliche Methode, die Marktrichtung zu analysieren und sich die Trends zunutze zu machen, stellt er ausführlich vor, wobei er dem Leser die Entscheidung überlässt, sich daran zu orientieren oder einen eigenen, auf die individuellen Ziele und Bedürfnisse ab gestimmten Weg zu konzipieren. Fazit: Einige von David Rogers Anlageideen beruhen auf gesundem Menschenver stand, andere mögen als kontrovers eingestuft werden. Zudem wendet sich das Buch in erster Linie an amerikani sche Investoren. Dennoch liefert es auch Anlegern in Deutschland wertvolle An regungen und Denkanstöße, die dazu beitragen können, die eigenen Invest mentergebnisse zu steigern.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief zertifikate kompakt
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel