Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von M.G. Börsen-Service am 24.10.2014

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 24.10.2014:

Börsenbrief Cleverselect Investments
Cleverselect Investments

M.G. Börsen-Service - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit August 2008

LPKF LASER & ELECTRONICS AG – Gewinnwarnung

Der Lasertechnik-Spezialist LPKF revidiert seine Prognose, Umsatz und Gewinn werden im laufenden Geschäftsjahr 2014 schwächer ausfallen als gedacht. Die Aktie brach in der Spitze um 30% ein.

In den letzten Wochen konnte das Unternehmen nur so wenige neue Aufträge gewinnen, dass sich LPKF nun nicht mehr in der Lage sieht, die Jahresziele zu erreichen. 

Der Umsatz für das laufende Geschäftsjahr 2014 dürfte nur noch bei 120 bis 125 Mio. € liegen. Bislang hatte das Unternehmen mit einem Umsatz zwischen 132 und 140 Mio. € gerechnet. 

Auch das Geldverdienen wird schwerer. LPKF rechnet nur noch mit einer EBIT-Marge zwischen von 10 bis 12%, ursprünglich rechnete man mit 15 bis 17%.


 

Gründe für die Kundenzurückhaltung sieht die Geschäftsführung in dem sich abschwächenden Wachstum der Weltwirtschaft und in der nachlassenden Dynamik in der Elektronikindustrie. 

Vorstand Dr. Ingo Bretthauer betonte in Vergangenheit immer wieder, dass das Geschäft von saisonalen Effekten beeinflusst wird. Dass es aber zu so einem derartigen Einbruch kommt, hat viele Aktionäre überrascht.

Bretthauer geht trotz der schwächeren Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr von weiterem profitablem Wachstum in den kommenden Jahren aus. 

Die Prognose für 2015 und die folgenden Geschäftsjahre müsse überprüft werden. Am 12.11.14 werden sie mit dem Quartalsbericht veröffentlicht. 

Im bereits abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013 lag der Nettogewinn bei einem Umsatz von 138 Mio. € bei 15,70 Mio. €.


 

Der Jahresnettogewinn wird im laufenden Geschäftsjahr nicht über 10 Mio. € liegen. Nachdem Kursrutsch von über 20% wird das Unternehmen noch mit 223 Mio. € bewertet. Das KGV liegt folglich bei 22,30, was nicht mehr günstig ist. 

Die LPKF-Aktie hat sich zwar inzwischen halbiert, aber das Rückschlagpotenzial ist auf dem aktuellen Niveau noch hoch, siehe Chart. 

Hier bleibt man Zuschauer und wartet die Ergebnisse bzw. Prognosen am 12.11.2014 ab.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Cleverselect Investments
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel