KTG AGRAR AG – solides Zahlenwerk

Veröffentlicht von M.G. Börsen-Service am 05.07.2013
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Cleverselect Investments

Deutschlands erster börsennotierter Agrarbetrieb, die KTG AGRAR AG, präsentierte in dieser Woche die Geschäftszahlen des abgelaufenen Geschäftsjahr 2012.


Der Umsatz konnte um 42% auf 110,20 Mio. € gesteigert werden. Das EBIT (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) stieg um 96,66% auf 29,50 Mio. €. Netto blieben 8,40 Mio. € über, was einer Steigerung von 600% entspricht.

Die Dividende soll um 12% auf 0,20 € je Aktie erhöht werden. Das Unternehmen erhöhte im Geschäftsjahr 2012 den Flächenbestand um 3200 Hektar auf nun insgesamt eine Fläche von 39.100 Hektar, wovon 9.600 Hektar selbst bewirtschaftet werden – der Rest ist verpachtet.



Die Sparte Nahrungsmittel, welche 2012 17,60 Mio. € zum Gesamtumsatz beitrug, soll innerhalb von drei Jahren massiv ausgebaut werden, sodass in diese Geschäftsbereich bis 2016 100 Mio. € Umsatz generiert werden können. Hierbei soll die 2011 übernommene Frenzel Tiefkühlkost eine übergeordnete Rolle spielen.

Zudem will das Unternehmen mit seiner Tochter KTG Energie sein Engagement im Biogas-Bereich weiter ausbauen. Die Börse bewertet das Unternehmen mit aktuell mit 94 Mio. €. Demnach liegt das KGV bei 11,19, was für ein derartig noch kleines Unternehmen nicht zu teuer ist.

Die KTG-Aktie befindet sich seit 2010 in einer breiten Seitwärtsrange, siehe Chart.

Die Aktie ist mit einem durchschnittlichen Tagesumsatz von 180.000 € relativ markteng. Das SL kann man hier nicht im System setzen.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag