Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von M.G. Börsen-Service am 04.01.2013

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 04.01.2013:

Börsenbrief Cleverselect Investments
Cleverselect Investments

M.G. Börsen-Service - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit August 2008

K+ S AG – Herabstufung

Aufgrund einer Herabstufung der Citigroup war die K+S-Aktie in dieser Woche das Schlusslicht im DAX.

Die jüngsten Quartalszahlen waren durchwachsen.



Im dritten Quartal konnte der Umsatz um 7% auf 916,60 Mio. € gesteigert werden. Das EBIT (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) brach um 14% auf 156,70 Mio. €.

Vorstandchef Steiner schaut verhalten optimistisch in die Zukunft: „Trotz der eingetrübten weltweiten Rahmenbedingungen zeigte sich unser Geschäft mit Kali- und Magnesiumprodukten im dritten Quartal robust“, so Steiner. „Daher sollten wir im Jahr 2012 in diesem Geschäftsbereich wieder das gute Ergebnis des Vorjahres erreichen können. Für die K+S Gruppe insgesamt rechnen wir in diesem Jahr mit einem operativen Ergebnis von etwa 820 Mio. €. Unter der Annahme eines wieder normalisierten Wintergeschäftes eröffnen sich 2013 Chancen für eine leichte Steigerung des operativen Ergebnisses“, so Steiner weiter.

Das Unternehmen sieht auf Jahressicht (2012) einem Umsatz von 3,90 Mrd. €, was dem unteren Ende der ursprünglichen genannten Bandbreite entspricht ( 3,90 bis 4,20 Mrd. €).

Der in Aussicht gestellte Nettogewinn zwischen 500 und 550 Mio. € wird ebenfalls am unteren Ende der Bandbreite liegen. Das Unternehmen wird aktuell mit 6,70 € Mrd. € bewertet. Den Nettogewinn setzen wir vorsichtshalber zwischen 450 und 500 Mio. € an.

Daraus resultiert ein KGV zwischen 13,40 und 14,88. Das KGV ist im Vergleich zu den anderen Daxwerten relativ hoch, aber für das Unternehmen hat der Markt schon immer etwas mehr bezahlt.

Wir werfen einen Blick auf den 4-Jahres- Chart:



Hier oben im Chart wurde eine zweite Unterstützungszone eingezeichnet, die zwischen 27,70 und 29,60 € verläuft. Sie sehen, dass selbst auf dem Höhepunkt der Finanzkrise diese hartnäckige Unterstützungszone gehalten werden konnte.

Fällt die Aktie in die zweite Unterstützungszone zurück, dann liegt der Börsen-wert/Marktkapitalisierung zwischen 5,20 und 5,60 Mrd. € und das KGV zwischen 10,40 und 11,55. In diesem Fall ist eine Absicherung per SL sehr günstig, was wir für den Aufbau einer kleinen Position – mit engem SL – nutzen werden.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Cleverselect Investments
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel