Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion Optionen Strategiebrief am 16.03.2015

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 16.03.2015:

Börsenbrief Optionen Strategiebrief
Optionen Strategiebrief

JK Börsenbrief Verlag - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit November 2013

Ideale Aktie für die Optionenstrategie

Die Leseprobe des Optionen Strategiebriefs stellt eine interessante Aktie vor, welche ideal für die Put Optionen Strategie ist.

Das empfohlene Unternehmen hat sehr bescheidene Anfänge. Das Unternehmen startete vor 74 Jahren mit sechs Lederarbeiter in einer Werkstatt inmitten eines berüchtigten Viertels um die 34. Straße in Manhattan, New York. Die Arbeitsbedingungen waren damals sehr schlecht und es kam immer wieder zu gewalttätigen Arbeiterstreiks.

Das Unternehmen hat seinen Sitz immer noch an der 34. Straße, aber der Stadtteil ist jetzt bekannt als Modeviertel mit vielen internationalen Modehersteller wie Carolina Herrera, Oscar de la Rente, Calvin Klein und Liz Claiborne.
Der Durchbruch für das Unternehmen kam im Jahr 1946 als der damalige Eigentümer auf die Idee kam, hochwertige und fein verarbeitete Lederhandtaschen für Frauen herzustellen und zu verkaufen.

Im Laufe der Jahre ist das Unternehmen weiter gewachsen und hat in den späten 70er Jahren seinen ersten eigenen Laden eröffnet.
Das Unternehmen ist immer seinem ursprünglichen Produkt treu geblieben: hochwertige, gut verarbeitete, exklusive Lederhandtaschen im klassischen und eleganten Design.
Durch die Exklusivität des Produktes konnte das Unternehmen einen hohen Preis für die
Taschen erzielen und schuf sich eine loyale Kundschaft.
Im Jahr 1985 verkaufte die Gründerfamilie das private Unternehmen an Sara Lee, ein Konsumgüterkonzern. Im Jahr 2000 gliederte Sara Lee das Unternehmen aus und brachte Coach an die Börse.

In diesem Jahr brachte Coach die klassische Handtaschen Kollektion "Classic Signature" mit dem Doppel C auf den Markt und wurde Marktführer in den USA bei Luxushandtaschen.
In den folgenden Jahren expandierte das Unternehmen ins Ausland, vor allem nach Asien und im geringeren Ausmass nach Europa.
Heute fokussiert sich Coach immer noch auf die Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen Luxushandtaschen und Zubehör für Frauen. Coach ist mit einem Anteil von 25% der Marktführer in den USA. Dieses Segment ist für 55% des Umsatzes verantwortlich.
Inzwischen stellt Coach noch zusätzliche Produkte her wie Taschen und Geldbörsen für Männer.
Coach's Produkte sind ungefähr 40-60% billiger als Produkte von vergleichbaren europäischen Luxushersteller wie Prada oder Gucci.
 
Bis vor wenigen Jahren hat Coach seine Handtaschen nur in eigenen Geschäften oder in exklusiven Kaufhäusern verkauft. In letzten Jahren haben sich jedoch vor allem in den USA neue Verkaufsformen im Einzelhandel wie Outlet Centers und Flash Sales entwickelt.
In Outlet Centers, die oft weit weg von den Städten auf dem Land angesiedelt sind, werden Markenartikel (oft fehlerhafte Produkte oder minderwertige Ware) viel günstiger verkauft als in regulären Geschäften. In Flash Deals, die über spezielle Webseiten, E-Mails oder Soziale Netzwerke vertrieben werden, können Kunden an einem bestimmten Tag exklusive Markenartikel mit hohem Rabatt erwerben.
Im letzten Geschäftsjahr, welches im Juni 2014 endete, musste Coach zum ersten Mal seit 15 Jahren Umsatzeinbußen hinnehmen. Konkurrenten wie Michael Kurs, Kate Spade und Tory Burch konnten Coach durch höhere Rabatte und besseres Marketing Marktanteile weg nehmen.
Um wieder Marktanteile zurück zu gewinnen, verstärkte Coach seine Verkäufe durch Flash Deals und Outlet Centers.  Das Unternehmen hat jedoch in Kauf genommen, dass das Markenimage darunter gelitten hat.
Die Exklusivität der Produkte ging verloren und die Umsätze in den regulären Geschäften gingen zurück, die Margen verringerten sich und die Gewinne erodierten.
Coachs Management erkannte jedoch, dass sie die Situation verändern müssen. Die Anzahl der Flash Deals wurden massiv auf nur zweimal im Jahr reduziert. Das wird zunächst die Umsätze kurzfristig reduzieren, aber mittelfristig die Marke wieder stärken.
Die Outlet Center Strategie wird jedoch beibehalten. Die dort angebotenen Waren sind von minderwertigerer Qualität und werden günstiger produziert. Die Mieten für die Geschäfte sind wesentlich günstiger und sie sprechen eine andere Kundschaft an, als in den Geschäften in den Stadtzentren, sodass die Kanibalisierung gering ist.

Coach hat im letzten Jahr einen neuen Vorstand erhalten. Er plant eine Umstrukturierung durch das Schließen von unrentablen Geschäften, die Modernisierung der Geschäfte sowie Kosten- und Personaleinsparungen. Laut Management soll Coach im Sommer 2015 die Umstrukturierung abgeschlossen haben und wieder auf Wachstumskurs sein. Das Unternehmen plant vor allem in Europa und Asien weiter zu expandieren.
Coach möchte sich in ein "Lifestyle-Unternehmen" verwandeln und  zusätzliche Modeprodukte mit der Marke anbieten.
Den ersten Schritt hat Coach mit der Rekrutierung eines neuen Chefdesigners schon gemacht. Die neue Produktlinie kommt in der Fachwelt und bei den Konsumenten schon sehr gut an.
Coach hat sehr gute Wachstumsmöglichkeiten durch die eingeleitete Trendwende. Durch die neue Kollektion des neuen Chefdesigners, der geplanten Ausweitung des Geschäfts in Europa und Asien, hat Coach in den nächsten Jahren ausgezeichnete Wachstumschancen.
Durch die Umsatzrückgänge in den letzten Monaten ist der Kurs der Coach Aktie von ungefähr 59 US Dollar im Jahr 2013 um 39% auf ungefähr 36 USD gefallen. Das gibt es uns eine exzellente Einstiegschance in diesen unterbewerteten Titel.

Im Optionen Strategiebrief erklären wir dem Leser mit welcher Option wir Coach am besten handeln können.
Weitere Informationen gibt es unter http://www.optionen-boersenbrief.com/boersenbrief-inhalt.html

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Optionen Strategiebrief
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel