Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Rohstoff-Report" am 01.10.2009

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 01.10.2009:

Börsenbrief Gold- & Rohstoff-Report
Gold- & Rohstoff-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2002

Holen Sie sich den Rohstoff-Experten ins Depot

Der Rohstoffmarkt hat sich seit seinem katastrophalen Absturz im vergangenen Sommer in weiten Bereichen analog zu den Aktienbörsen wieder deutlich erholt. Man braucht sich hier nur den Anstieg des Ölpreises zu vergegenwärtigen, der von seinen Tiefstständen unter 40 US-Dollar schon wieder den Kampf mit der 70-US-Dollarmarke aufgenommen hat, auch wenn aktuell eine Konsolidierung ins Haus steht.

Handelt es sich doch auch bei dieser Asset-Klasse letztendlich um eine Form von Risiko-Aktiva, die in der Krise ähnlich stark wie Aktien abverkauft und bei Gegenbewegungen wieder entsprechend aufgebaut wird. Die langfristige Ausrichtung spielt dabei auch hier für viele Anleger eine immer geringere Rolle.

Wer dennoch einen etwas längeren Zeithorizont mitbringt und sich nicht nur auf die beiden gefragtesten Rohstoffe Erdöl und Gold fokussieren möchte, steht aufgrund des mittlerweile auch in diesem Sektor sehr breiten Angebotsspektrums im wahrsten Sinne des Wortes vor der Qual der Wahl. Die Hinzuziehung fundamentaler Kriterien bzw. entsprechender Expertenmeinungen erscheint deshalb durchaus ratsam.

Die Landesbank Baden-Württemberg nimmt dieses Problem seit einiger Zeit sicherheitsorientierten Investoren im Rahmen ihrer RohstoffSelect- Safe-Reihe ab, indem die aktuell am attraktivsten erscheinenden Rohstoffe vom hauseigenen Research-Team ausgewählt und in einen gleichgewichteten Basket verfrachtet werden. Dieser stellt wiederum die Basis für eine entsprechende Safe-Anleihe dar. Der Anleger partizipiert dabei eins zu eins an der durchschnittlichen Entwicklung des jeweils aus fünf S&P GSCI Rohstoff-Subindices bestehenden Auswahlkorbes bis zu einem bestimmten Cap, wobei im Falle eines Verlustes am Laufzeitende nach fünf Jahren der 100-prozentige Kapitalschutz greift.

Momentan befinden sich gleich zwei einschlägige Produkte bis zum 30.09 bzw. 16.10. in Zeichnung, deren doch sehr unterschiedliche Basket-Zusammensetzung zeigt, dass sich die Meinung der LBBWAnalysten kurzfristig in weiten Teilen verändert zu haben scheint. So deckt sich das demnächst in den Sekundärhandel gehende Papier mit den Indices auf Brent und Platin nur bei zwei Rohstoffen mit dem Nachfolgeprodukt. Dafür bildet es zusätzlich die Wertentwicklung von Kupfer, Zink und Palladium ab. Der Höchstbetrag liegt hier bei 142 Prozent des Ausgangsniveaus. Zwar profitiert der Investor beim „Spätstarter“ nur noch bis zu einem Cap von 140 Prozent von einem Anstieg des Index-Korbes und zahlt einen etwas höheren Ausgabeaufschlag, doch enthält der „frisch“ zusammengestellte Basiswert statt dem zusätzlichen Industrie- und Edelmetall-Mix mit den S&P GSCI-Indices auf Nickel, Kakao und Sojabohnen gleich zwei Vertreter aus dem Bereich Agrarrohstoffe. Dies könnte durchaus auch als ein Fingerzeig auf diesen insgesamt noch am stärksten zurückgebliebenen Sektor gewertet werden. Da bei den Safe-Anleihen nur die prozentuale Indexentwicklung zwischen Start- und Endwert zählt, besteht hier kein zusätzliches Dollarrisiko.    

Der Rohstoff-Report Tipp: Die RohstoffSelect-Produkte der LBBW schieben neben den bei Garantiebasketanleihen sonst häufig ausschlaggebenden Roll- Gesetzmäßigkeiten auch fundamentale Gesichtspunkte in den Vordergrund, was die Flexibilität dieser Anlageform zusätzlich


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Gold- & Rohstoff-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel