Google Inc. – Gewinnrückgang

Veröffentlicht von M.G. Börsen-Service am 16.10.2014
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Cleverselect Investments

Der Internetkonzern, Google Inc., präsentierte am Donnerstag seine Quartalszahlen, die unter den Markterwartungen lagen.


Der Umsatz konnte um 20% auf 16,52 Mrd. $ gesteigert werden. Allerdings gab der Gewinn von 2,97 auf 2,81 Mrd. $ leicht nach, was unter den Erwartungen lag. 

Der Markt rechnete mit einer Gewinnsteigerung auf 3,10 Mrd. $. 

Finanzzchef Patrick Pichette ist dennoch zufrieden: "Google hatte eine weitere starke Performance in diesem Quartal". Sein Unternehmen konnte den Umsatz im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 16,52 Mrd. $ ausbauen. "Wir sind weiterhin begeistert über das Wachstum."


 

Die Haupteinnahmequelle, die Online-Werbung, sprudelt aber nicht mehr so ergiebig. Die bezahlten Klicks konnten zwar um 17% gesteigert werden, im Vorquartal waren sie noch aber noch 24,80%. 

Der durchschnittliche Preis je Klick ging um 2% zurück. Dem Unternehmen macht die Verbreitung von Smartphones zu schaffen. Wegen der kleinen Bildschirme und häufig langsamen Verbindungen lässt sich mit Werbung weniger verdienen als auf einem PC.

Google will sich unabhängiger von der Online-Werbung machen und stellt seine Geschäftsbasis immer breiter auf - beispielsweise mit dem Smartphone-Betriebssystem Android, der Datenbrille Google Glass oder der Online-Bürosoftware Google Apps. 

Die Börse bewertet das Unternehmen mit aktuell 325,10 Mrd. $. Der Jahresgewinn wird aller Wahrscheinlichkeit nur leicht über dem Vorjahreswert von 12,92 Mrd. $ liegen. Wir kalkulieren mit 13,50 Mrd. $. Das KGV liegt folglich bei 24,08, was für ein derartig riesiges Unternehmen nicht mehr günstig ist. 

Es wird auf diesem Niveau immer schwieriger Gewinnsteigerungen zu erzielen. Zudem kam mit Facebook ein neuer mächtiger Wettbewerber in den Markt.


 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag