Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 01.07.2014

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 01.07.2014:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

Gold läuft an wichtige Marke heran

Der Goldpreis konnte gestern wieder schön nach oben zulegen, nachdem es im frühen Handel eher schwächer aussah. Aktuell notiert Gold um die Marke von 1.326 USD je Unze, dem Bereich, an dem er im April gescheitert ist.

Im Börsenbrief Der Goldreport berichtet Hannes Huster seit 2003 über die interessantesten Aktien im Bereich Gold, Silber und Minen. Lernen Sie die Vorteile einer Geldanlage in Gold kennen und bleiben Sie mit dem täglichen Morning Market Watch auf dem aktuellen Stand.

Morning Market Watch vom 01.07.2014



Die Aufwärtsbewegung wird von sehr gut mitgehenden Minenaktien unterstützt. Der AMEX GOLD BUGS INDEX (HUI) legte gestern 1,65% zu und alle weiteren Minenindizes zogen mit nach oben.
 
Chart AMEX GOLD BUGS INDEX



Bei etwa 240 Punkten lag das letzte Hoch vor wenigen Tagen, leider ist das GAP bei 227 Punkten noch offen. Es gibt die Möglichkeit, dass GAP´s offen bleiben (run away Gap´s, Einleitung einer starke Aufwärtsphase), noch ist dies aber unklar.



Unsere Goldaktien im  Überblick
 
Wichtig ist, dass die Goldaktien, die wir halten, von diesen Goldpreisbewegungen profitieren können. Hierzu lohnt ein Blick auf die in den Depots enthaltenen Goldproduzenten.
 
TERANGA GOLD (A1C86Z)

TERANGA GOLD hat eine super Bodenbildung um 0,60 CAD vollzogen und ist anschließend aus dem Abwärtstrend nach oben ausgebrochen. Der zweite Abwärtstrend verläuft bei gut 0,80 CAD. Die Aktie geht gut mit und hat weiterhin Potential.
 
SILVER LAKE RESOURCES (A0M5WY)

SILVER LAKE war kurzfristig richtig „abgesoffen“, konnte sich dann aber von den verrückten Kursniveaus unter 0,35 AUD wieder deutlich erholen. Die Umsätze ziehen in der Aufwärtsbewegung an, was ein gutes Zeichen ist. Technisch hat die Aktie Luft bis 0,60 AUD bzw. 0,70 AUD je Aktie.
 
RICHMONT MINES (873817)

RICHMONT, als sehr goldpreissensitiver Produzent, ist volatil, konnte sich aber von den Tiefs bei ca. 1,25 CAD ebenfalls wieder nach oben arbeiten. Um 1,55 CAD zeigte sich zuletzt ein kleinerer Widerstand. Kann dieser überwunden werden, wäre das letzte Hoch bei rund 2,00 CAD in greifbarer Nähe.
 
ATICO MINING (A1JVJW)

Überdurchschnittlich gut hat sich unser kolumbianischer Gold- und Kupferproduzent ATICO MINING in den vergangenen Monaten gehalten. Die Aktie notiert knapp unter dem Jahreshoch und dies ist ein Zeichen von Stärke. Die Produktionsdaten im ersten Quartal waren für die gleichzeitig laufenden Vergrößerungsarbeiten an der Mine über unseren internen Erwartungen und die Aktie könnte bei weiteren guten Neuigkeiten entsprechen profitieren.
 
RESOLUTE MINING (794836)

RESOLUTE MINING ist erneut im Widerstandsbereich oberhalb der 0,70 AUD Marke gescheitert. Dies ist ein sehr wichtiger Bereich, der sich als hartnäckig erweist. Von der Bewertung her gibt die Aktie aus unserer Sicht noch einiges her und die Aktie muss den Bereich um 0,75 AUD überwinden. Sobald dies gelingt, wäre rein technisch Luft bis 0,85 AUD und 1,00 AUD.
 
MILLENNIUM MINERALS (A0NG50)

MILLENNIUM ist bislang der schlechteste Goldproduzent im Depot, der nur leicht über den Tiefstständen notiert. In den kommenden 4 Wochen werden die Produktionszahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und bis dahin tappen die Anleger im Dunkeln. Technisch sieht die Aktie nach dem heutigen Tage besser aus und nach der langen Bodenbildung scheint der Abwärtstrend gebrochen zu sein. Die Bewertung mit aktuell 24 Millionen AUD ist extrem niedrig für eine Goldproduzenten dieser Größenordnung. Doch die vorhandenen Verbindlichkeiten lasten auf der Aktie und nur wenn die Kosten im Rahmen gehalten werden können, wird der Markt reagieren. Mit jeder Reduzierung der Verbindlichkeiten sollte es dann aber bewertungstechnisch nach oben gehen.


CRUCIBLE GOLD (A1JLE1)
Interessante „Bestandsmeldung“
 
Wie berichtet, hat der australische Broker CPS den kompletten Shortfall von CRUCIBLE aus der jüngsten Kapitalerhöhung übernommen. Heute gab das Unternehmen bekannt, dass Jason Peterson 5 Millionen Aktien bzw. 5,55% an CRUCIBLE GOLD gekauft hat. Peterson ist Direktor von CPS (http://www.cpscapital.com.au/team/) und in der australischen Aktienszene bekannt. Dies ist ein gutes Zeichen, denn Peterson hat einige Follower im Markt und wir glauben, dass sich daraus einiges an Phantasie ergeben könnte! 

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel