Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 20.12.2013

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 20.12.2013:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

Gold fällt unter 1.200 USD

Gestern war es dann soweit und der Goldpreis wurde in diversen Schüben über die Terminbörse unter 1.200 USD gepresst. Die Gründe, die auf den Nachrichtenportalen, in TV-Interviews oder von Analysten kamen, waren immer wieder der Tapering-Start der FED.

Das ist einfach ausgedrückt Schwachsinn. Hätte das Tapering Auswirkungen auf die Märkte, dann hätte es zumindest in weiteren Märkten, wie z.B. den Anleihen oder den Währungen entsprechend starke Bewegungen geben müssen! Dies war aber nicht der Fall. 

Was wir gestern gesehen haben ist der Versuch, die letzten „Verrückten“ aus Gold herauszutreiben mit den fadenscheinigen Argumenten des Taperings. 

Sie wissen, dass die großen Spekulanten noch erhebliche Short-Positionen auf Gold haben. 

Diese müssen mit Gewinn gedeckt werden, was natürlich am besten mit derartigen Aktionen und dem Auslösen von Verkaufspanik geschehen kann. 

Das Volumen an der COMEX lag mit fast 200.000 Kontrakten (20 Millionen Unzen Papiergold) deutlich über dem Schnitt der vergangenen Tage.



Technisch steht nun klar die 1.180 USD im Raum, das Tief vom Juni 2013. Diese Marke wird entscheidend sein. Wir glauben, dass die 1.180 USD kurzfristig im Tagesverlauf unterschritten wird, um noch mehr Panik auszulösen. Dann werden die Shorties beginnen zu decken. 

Fällt Gold unter diese Marke im Tagesverlauf, wird es zu der entscheidenden Bewegung kommen. Wir glauben, dass es in dieser Bewegung bis etwa 1.160 – 1150 USD nach unten gehen kann, dann aber zu einem Reversal nach oben im Tagesverlauf kommt!


 

JP MORGAN hat gestern erneut 204 COMEX-Goldkontrakte zur Auslieferung beantragt. 204 Kontrakte entsprechen 20.400 Unzen Gold bzw. einem Gegenwert von etwa 24,27 Millionen USD. 

Insgesamt wurden im Dezember nun die Auslieferung von 5.448 Kontrakten beantragt und der Großteil von JP MORGAN. Dies entspricht 544.800 Unzen Gold im Gegenwert von ca. 650 Millionen USD!!!



Die Minenaktien in Nordamerika hatten gestern schon keinen „Bock“ mehr zu fallen. Zwar lagen die Indizes am Ende leicht im Verlust, doch Verkaufspanik und große Kursverluste blieben aus:



Ebenso sah es heute in Sydney aus. Viele haben das Schlimmste befürchtet, doch einige Goldproduzenten legten sogar leicht zu. Unsere RESOLUTE MINING (794836) stieg 6,80% auf 0,55 AUD. SILVER LAKE RESOURCES (A0M5WY) stieg 1,16% auf 0,435 AUD mit extrem hohen Handelsvolumen von mehr als 9 Millionen Aktien. TERANGA GOLD stieg leicht in Sydney und MILLENNIUM MINERALS verlor 0,01 AUD bei einem gewaltigen Tagesumsatz von 2.809 Aktien im Gegenwert von 506 AUD.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel