Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 07.01.2010

Fielmann – schwerfällig schiebt sich die Aktie vorwärts

Fielmann – schwerfällig schiebt sich die Aktie vorwärts

Fielmann (Deutschland, WKN:577220ISIN:DE0005772206, Ticker FIE) kann man getrost als ein Schwergewicht bezeichnen. Die gesamte Marktkapitalisierung beträgt aktuell ca. 2,2 Mrd. Euro und damit hat es die Optikerkette Anfang diesen Jahres geschafft, vom SDAX in den MDAX aufzurücken.

Hier ein paar beeindruckende Zahlen und Fakten zu Fielmann:
Das Unternehmen erwirtschaftete 2008 einen Außenumsatz von 1,06 Milliarden Euro (Vorjahr: 984 Millionen Euro).

Der Durchschnittsumsatz einer Fielmann-Niederlassung in Deutschland liegt nach eigenen Angaben des Unternehmens bei 1,6 Millionen Euro, eine Schweizer Niederlassungen erwirtschaftet einen Durchschnittsumsatz von 3,7 Millionen Euro, in Österreich sind es 2,3 Millionen Euro. Zum Vergleich: Der Durchschnittsumsatz eines deutschen Optikgeschäftes liegt bei 0,3 Millionen Euro. (ZVA)

2008 gab Fielmann 6,1 Millionen Brillen ab (Vorjahr: 6,0 Millionen Brillen). Mehr als 21 Millionen tragen eine Brille von Fielmann.

Charttechnisch überstand die Aktie fast unbeschadet und unbeeindruckt die Krise. Die Aktie notiert in der Nähe ihres Alltimehigh.
Ich würde daher versuchen, ein paar Stücke bei 52,15 Euro aufzusammeln und diese mit einem Stopp bei 50,00 Euro abzusichern. Das Kursziel sehe ich bei 58,10 Euro.

Kauf 52,15             Stopp 50,00              Kursziel 58,10

Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Call-Zertifikat (WKN DB8RJ8, 44,45) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel