Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 16.09.2009

Elring Klinger sieht interessant aus

Elring Klinger sieht interessant aus

Ganz kurz noch ein paar Worte in eigener Sache – die meisten unter ihnen wissen zwar schon Bescheid, da aber mittlerweile auch viele neue Abonnenten hinzugekommen sind noch ganz kurz etwas zu den von mir angegebenen Limiten, bzw. deren Gültigkeit.

Die Limite sind generell länger gültig. Auf jeden Fall solange, bis ich ausdrücklich etwas anderes schreibe.
Beim Wochenupdate gehe ich auf die offenen Limite und Positionen noch mal ein. Dort ersehen sie dann auch, welche Limite noch und vor allem wo sie offen sind.

So, genug der Worte….
Nun zur heutigen Tradingidee in Elring Klinger (Deutschland, (ISIN DE0007856023/ WKN 785602, Ticker ZIL2):

Das Unternehmen ist ein weltweit tätiger Entwicklungspartner und Erstausrüster für Zylinderkopf- und Spezialdichtungen, Gehäusemodule und Abschirmteile für Motor, Getriebe und Abgasanlage.
Millionen Fahrzeuge sind täglich mit Elring-Technologie unterwegs.

Als einziger unabhängiger Dichtungshersteller mit globalen Aktivitäten beliefern das Unternehmen nahezu alle Automobilhersteller Europas, Nord- und Südamerikas sowie zahlreiche asiatische Fahrzeughersteller.

2008 erwirtschaftete die ElringKlinger-Gruppe einen Umsatz von 658 Millionen Euro.

Charttechnisch ergibt sich aktuell ein durchaus interessantes Bild. Die Aktie erreichte am gestrigen Tag ein neues Mehrwochenhoch und konnte über dem wichtigen Widerstand bei 15 Euro auf Schlusskursbasis schließen.

Ich würde am heutigen Tag die Aktie in der 1. Strategie über der Marke von 15,38 Euro bis zu Kursen von 15,40 Euro long gehen mit einem anschließenden Kursziel bei 16,25 – 16,45 Euro. Den anfänglichen Stopp würde ich in diesem Fall bei 14,68 Euro legen.

Eine 2. alternative Strategie wäre die, wenn die Aktie kein neues Hoch erreicht, sondern in eine Konsolidierungsbewegung übergeht, mit einem Abstauberlimit bei 14,92 Euro zu lauern und auf Ausführung zu warten. Das Kursziel bliebe in diesem Fall ebenso bei 16,25 – 16,45 Euro. Das anfängliche Stopplimit würde ich allerdings bei 14,16 Euro platzieren.

Derivativ wären m. E. beide Strategien mit einem KO-Call-Zertifikat (WKN CM2J4T, 11,41) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel