Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 31.07.2013

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 31.07.2013:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

ECHO RESOURCES (A0JKK6) 4 Meter mit 19,2 g/t Gold!!!!

ECHO RESOURCES veröffentlichte (ausgerechnet) heute die neuesten Bohrergebnisse vom JULIUS Goldprojekt in Australien. Der Termin war nicht besonders klug gewählt, da heute massenweise Quartalsberichte an den Markt kamen und ich davon ausgehe, dass die Ergebnisse von ECHO einfach untergegangen sind.

Denn die Ergebnisse sind aus unserer Sicht der Durchbruch für das Unternehmen auf dem Projekt. Seitdem wir die Aktie im Depot haben war die große Phantasie immer bei den tieferen Step-Out Bohrungen außerhalb der bislang bekannten Goldzone. Dort wurden im letzten Jahr erste Treffer erzielt, allerdings fehlte es noch an Mächtigkeit und Gehalt. 

Nun konnte mit einer Bohrung 300 Meter westlich eine dicke Schicht mit 4 Metern zu durchschnittlich 19,2 g/t Gold entdeckt werden. Dieser Abschnitt lag in einer insgesamt 8 Meter dicken Strecke mit 12 g/t Gold! 

Innerhalb der bekannten Goldzone wurden noch 4 Meter mit 8,1 g/t Gold innerhalb einer dickeren Schicht von 16 Metern mit 3,3 g/t Gold entdeckt (Tiefe bei 76 Metern)! 

Nachfolgend sehen Sie den Querschnitt und das etwa 300 Meter entfernte Step-Out Bohrloch mit den sehr starken Treffern von bis zu 19,2 g/t Gold:



 

Das geologische Modell von Dr. Kohler wurde mit diesem Treffer eindeutig bestätigt. Das Goldvorkommen fällt in Richtung Westen ab und mit den tiefer liegenden Gesteinsschichten steigen auch die Goldgehalte dramatisch an! Durchschnittlich 19,2 g/t Gold oder 12 g/t Gold sind hervorragend und würden im Untertageabbau sehr lukrativ sein. 

Insgesamt wurden seit Mai 24 Bohrungen fertiggestellt, heute wurden die ersten 10 veröffentlicht. Weitere 14 Ergebnisse stehen also noch aus.

Fazit:
Das sind Top-Resultate, die am heutigen Tag leider untergegangen sind. Das Orderbuch ist auch extrem dünn bestückt und nennenswerte Verkäufer gibt es kaum mehr:



Wir haben noch die Hälfte der ECHO Aktien im Depot, nachdem wir Anfang 2013 dicke Gewinne eingestrichen haben. Die heutigen Ergebnisse waren hervorragend und ich werde versuchen noch weitere Infos vom Management zu erhalten. Wer die Aktie im Depot hat, sollte unbedingt dabei bleiben. Spekulativ nach diesen Ergebnissen wieder interessant!



 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel