Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Matthias Schomber am 19.02.2010

Diskontsatzerhöhung in USA – Daimler mit Shortlimit

Diskontsatzerhöhung in USA – Daimler mit Shortlimit

Relativ zügig für meinen Geschmack wurde gestern Abend der Diskontsatz (dies ist der Zinssatz zu dem sich Banken bei der Notenbank kurzfristiges Geld leihen können) in den USA auf 0,75 Prozent erhöht.

Dieser Schritt wurde von Fed Chef Bernanke zwar im Vorfeld schon angedeutet, allerdings ist es schon dein deutliches Zeichen seitens der FED an die Banken! Der Euro reagierte danach gegenüber dem US-Dollar sofort und fiel unter 1,3500 was gleichbedeutend mit einem neuen Mehrmonatstief ist. Der Dow- und S&P-Future liegen heute Morgen, wie auch die asiatischen Märkte im roten Terrain. Den Daimleraktionären ist gestern sicherlich die Luft im Halse stecken geblieben. Das Unternehmen vermeldete desaströse Zahlen. Rechnet man das erzielte negative Ergebnis auf Tagesbasis um, so verlor der Autobauer letztes Jahr pro Tag 10 Mio. Euro! Insgesamt waren es 2,6 Mrd. Euro! Ich würde auf daher die Aktie (Deutschland, WKN: 710000 , ISIN: DE0007100000, Ticker DAI) auf die Shortliste nehmen und versuchen mit einem Verkaufslimit bei 32,65 Euro zum Zug zu kommen. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 33,32 Euro setzen. Das 1. Kursziel sehe ich bei 30,20 Euro. Verkaufslimit 32,65 Stopp 33,32 Kursziel 30,20 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Put-Zertifikat (WKN DB6B1F, 36,05) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel