Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion am 31.03.2012

Die Top-Graphit-Aktien: Focus Metals

Die Top-Graphit-Aktien: Focus Metals

Ich konnte das Management von Focus Metals bereits zur Edelmetallmesse in München im November 2011 treffen. Wir führten ein kurzes, aber „verhängnisvolles“ Gespräch: Focus Metals stellte klar, dass das Lac Knife-Projekt im kanadischen Quebec im Punkto Graphitgehalte wohl weltweit zu den besten zählt. Ich war bereits im Vorfeld auf der Suche nach Graphitaktien, stieß aber lediglich auf den Mitbewerber Northern Graphite, der im Rahmen eines IPOs im Mai 2011 zu 90 Kanadischen Cent an den Markt gebracht wurde.

Ich kam auf Nort­hern Graphite zu sprechen – ein Unternehmen, das man auch bei Focus recht gut kannte. Wie mir der CEO von Focus Metals bestätigte, sind die eigenen Gehalte mit 16 Prozent um Längen besser als die 2 Prozent, die Northern Graphite vorweisen kann. Insofern äußerte Focus Metals gewisse Zweifel, ob dem Low-Grade-Mitbewerber eine wirtschaftliche Förderung gelingen kann.

Verpasste Chance!

Ich habe den Gedanken, die Aktie ins Depot auf­zunehmen, deshalb verworfen. Im Nachhinein ein riesen Fehler – denn Northern Graphite startete dieses Jahr eine unglaubliche Rally, wobei sich der Kurs auf aktuell 3 Dollar verdreifachte. Die Aktie konnte extrem vom Graphit-Hype profitieren, was vor allem an der „Dauerbefeuerung“ durch gleich mehrere nordamerikanische Börsenbriefe liegt. Mitte März führte das Unternehmen ein Placement über 10,5 Millionen CAD zum Preis von 1,70 CAD und mit Warrants zu 2,00 CAD durch. Aktuell no­tiert die Aktie fast 80 Prozent über dem Placement. Northern Graphite ist derzeit mit 145 Millionen CAD bewertet und plant die Aufnahme der Pro­duktion im dritten Quartal 2013.

Um die Graphit-Mine in Produktion zu bringen, rechne ich mindestens mit 80 Millionen Dollar zu­sätzlichem Kapitalbedarf. Mittlerweile ist die Aktie völlig überpromotet – ein Kauf bietet sich erst nach einer deutlichen Korrektur – möglichst bis zum Niveau des März-Placements zu 1,70 CAD – an.

Focus Metals - Weltklasse-Gehalte!

Sie werden sich fragen, warum ich Focus Metals (WKN A1C7E4, Kürzel FMS), nicht längst zum Kauf empfohlen habe. Vorab: Fundamental halte ich das Unternehmen für die beste Graphitstory Nordamerikas. Das einzig „Abschreckende“ ist die Aktienstruktur. Insgesamt stehen 22,6 Millionen Aktien mit Ausübungspreisen von 10 Cent bis 1,25 CAD aus. Allein bis zum Preis von 40 Cent pro Aktie droht eine Verwässerung von rund 10 Millio­nen Anteilen. Die teilweise Ausübung der Warrants ist vermutlich der Grund, weshalb der die Aktie von Focus Metals trotz Weltklasse-Gehalten weniger stark anstieg als die von Northern Graphite.

Aktuell hat das Unternehmen 84 Millionen aus­stehende Aktien, was einem Börsenwert von 105 Millionen CAD entspricht. Voll verwässert würde sich die Bewertung auf rund 130 Millionen CAD belaufen.

Der Vorteil!

Für Focus Metals sprechen die außergewöhnlich hohen Graphitgehalte – nach Aussage des Unter­nehmens die besten weltweit. Eine 43-101-Res­sourcenschätzung mit 8,1 Millionen Tonnen Graphit zu 16 Prozent wurde Ende 2011 vorgelegt. Angesichts des High-Grade-Vorkommens rechnet das Unternehmen im Produktionsfall mit außerge­wöhnlich niedrigen Cashkosten von um 250 Dollar pro Tonne – vergleichbare Mitbewerber kommen durchschnittlich auf 800 bis 1.500 Dollar pro Tonne. Insgesamt soll die geplante Mine 150.000 Tonnen Graphiterz jährlich verarbeiten können. Daraus ließen sich 20.000 bis 23.000 Tonnen Graphit mit einem Reinheitsgrad von 97 Prozent herstellen.

Hinzu kommt, dass Focus die Herstellung von Graphit mit einem Reinheitsgehalt von 99,9 Prozent plant. Abhängig von speziellen Kundenwünschen werden diese zu Preisen von 20.000 bis 40.000 Dol­lar pro Tonne gehandelt. Focus rechnet mit einer potenziellen Produktion von 3.000 Tonnen pro Jahr.

Der Clou: Die Erlöse aus den hochreinen Graphit­vorkommen könnten mit 60 Millionen Dollar pro Jahr die Umsätze der restlichen Produktion mit geschätzten 40 Millionen Dollar sogar deutlich übersteigen.

Mögliche Kursbeschleuniger!

Focus Metals verhandelt nach eigenen Angaben bereits jetzt über Abnahmeverträge aus der Indust­rie. Gerüchte existierten auch schon zum Ende des letzten Jahres. Das Management geht davon aus, bis Ende 2012 entsprechende Vereinbarungen zu unterzeichnen. Um die Produktion zu stemmen, sind circa 75 Millionen CAD nötig. Derzeit verfügt Focus Metals über 16 Millionen CAD Cash.

Kommt es zum Einstieg eines Industriepartners, könnte die Finanzierung auch anderweitig ge­stemmt werden.

Weitere „Kursbeschleuniger“:

• Update der historischen Ressourcenschätzung: Bislang ist nur ein Bruchteil des Projektes und der Bohrziele getestet.

• Beginn des Genehmigungsprozesses der Mine

• Fortschritte bei der Graphene-Forschung der 40-prozentigen Beteiligungsfirma Grafoid. Aussicht auf neue Anwendungen/Abnahmeverträge.

• Konstruktionsbeginn der Mine Ende 2012

• Abspaltung der Non-Core Seltene-Erden-Projekte

Fazit!

Das EBITDA-Potenzial liegt laut ersten Schät­zungen des Unternehmens bei bis zu 85 Millionen CAD. Damit wäre Focus Metals der profitabelste und umsatzstärkste Graphit-Produzent Nord­amerikas. Selbst wenn man nur die Hälfte der anvisierten Gewinne ansetzt und gleichzeitig davon ausgeht, dass die Mine über Kredite oder Offtake-Partner finanziert wird, müsste der Bör­senwert auf 300 bis 400 Millionen CAD steigen. Voll verwässert (unter Einlösung aller Optionen und Warrants) würde dies Kursen von 2,70 bis 3,60 CAD entsprechen.

 

…“Lesen Sie im Spezialreport mehr über andere top Graphit Aktien!

>> Hier finden Sie den Spezialreport von CompanyMaker

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel