Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 28.11.2012

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 28.11.2012:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

Die drei Phasen einer Aktienhausse

Zunächst habe ich mir die verschiedenen Hausse-Bewegungen der diversen Märkte einmal näher angesehen. Es ist klar festzustellen, dass sich jede dieser Aufwärtsbewegungen in drei Teile gliedern lässt: Der Markt startet furios nach oben und diese erste Hausse-Phase dauert in der Regel rund sieben Jahre.

Anschließend kommt zunächst das böse Erwachen. Die Erwartungen der Marktteilnehmer waren in der Anfangsphase zu hoch angesetzt und die Unternehmen der Branche konnten die überzogenen Hoffnungen noch nicht erfüllen. Die investieren Anleger liefen gegen eine ganze Wand aus Sorgen (wall of worry) und werden verunsichert. 

In dieser Phase, einer hochvolatilen Korrekturphase mit Ausverkäufen und Fehlausbrüchen nach oben, verlieren viele Anleger die Nerven und werden sozusagen aus dem Markt geschüttelt. Der Sektor, der noch in der ersten Phase hervorragend gelaufen ist, tendiert schwächer als andere Märkte und die Stimmung trübt sich stetig ein.

Interessant ist aber, was sich in dieser „wall of worry“-Phase bei den Bewertungen der Unternehmen tut. Diese konnten ihre Hausaufgaben erledigen und die zuvor geschürten Erwartungen des Marktes mit einer Zeitverzögerung erfüllen. Das Problem ist aber, dass die Anleger derart verunsichert sind, dass sie den dann entstehenden Unterbewertungen im Markt kein Vertrauen mehr schenken. Der jeweilige Haussemarkt läuft also in eine massive Unterbewertung hinein, ohne dass Investoren dies bemerken, bzw. so geschockt von den letzten Bewegungen sind, dass sie nicht mehr investieren möchten

In der Präsentation habe ich einige Beispiele für Sie bereitgestellt, die das hier Beschriebene genau darstellen. Zeitlich gesehen dauert eine solche Phase in der Regel rund vier Jahre. Erst dann beginnt die zweite und finale Haussebewegung.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel