Die Dividendensaison hat begonnen

Veröffentlicht von Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH am 07.02.2011
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Bernecker Tagesdienst

Alle Jahre wieder steht im Frühjahr die Dividendensaison im Terminkalender. Siemens hat bereits vorgelegt, Infineon wird in der kommenden Woche nachziehen. Das Gros der dreißig DAX-Unternehmen wird die Ausschüttung dann im April und Mai vornehmen.


Obwohl die Gewinne der DAX-Konzerne im vergangenen Geschäftsjahr im Durchschnitt um 80 Prozent gestiegen sind, wird das Volumen der Dividendenzahlungen um lediglich 25 Prozent zunehmen. Waren es im vergangenen Jahr noch 20 Milliarden €, die an die Aktionäre weitergereicht wurde, werden die Unternehmen in diesem Jahr voraussichtlich 25 Milliarden € ausschütten. Zwar sind viele Konzerne hinsichtlich der Gewinnentwicklung wieder auf Vorkrisenniveau angekommen, das Dividendenniveau von 2008 ist aber noch etwas entfernt. Die 2008 für das Geschäftsjahr 2007 getätigten Ausschüttungen hatten sich auf 27,5 Milliarden summiert. Man ist vorsichtiger geworden, die Unternehmen setzen auf Investitionen und bilden Rücklagen für Übernahmen. Für die Anleger sind das gute Nachrichten, denn von dieser Finanzpolitik profitieren sie langfristig. Wem der Spatz in der Hand dennoch lieber ist als die Taube auf dem Dach, der sollte sich mit den Aktien von RWE (Dividendenrendite: 7 %), E.ON (6,5 %) oder dem DAX-Spitzenreiter Deutsche Telekom (7,5 %) beschäftigen. In den kommenden Wochen dürften alle drei Titel kräftig anziehen.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag