Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von M.G. Börsen-Service am 07.08.2015

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 07.08.2015:

Börsenbrief Cleverselect Investments
Cleverselect Investments

M.G. Börsen-Service - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit August 2008

Deutsche Post AG – Gewinneinbruch

Die deutsche Post AG musste in dieser Woche mit der Publikation ihre Quartalszahlen einen Gewinneinbruch bekanntgeben und senkte zugleich die Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr.

Das kriselnde Frachtgeschäft und die Streiks der Gewerkschaft Verdi haben den Gewinn im zweiten Quartal deutlich einbrechen lassen. 

Der operative Gewinn brach um 18,10% auf 537 Mio. € ein. Der Nettogewinn brach von 461 auf 327 Mio. €. Allein die Streiks kosteten das Unternehmen über 100 Mio. €. 

Der Umsatz konnte um 7,30% auf 14,70 Mrd. € gesteigert werden. 

Das Unternehmen sah sich gezwungen die Gewinnprognose zu revidieren: "aufgrund der Belastungen durch die Streik-Aktionen", so Finanzchef Larry Rosen. 

Die deutsche Post erwartet nun einen operativen Gewinn zwischen 2,95 und 3,10 Mrd. €. Zuvor war Post-Chef F. Appel von 3,05 bis 3,20 Mrd. € ausgegangen.


 

Die deutsche Post-Aktie gab nach der Publikation der Zahlen deutlich nach. Aber auch diese Aktie bzw. Unternehmen wird aktuell historisch hoch bewertet. 

Die Aktie notiert knapp 15% unter ihren Allzeithochs. Der Gewinn wird im laufenden Geschäftsjahr bei knapp 2 Mrd. € liegen.

Der Markt bewertet das Unternehmen mit sehr stolzen 34,10 Mrd. €. Das KGV liegt im besten Fall bei 17, was nicht mehr günstig ist.



 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Cleverselect Investments
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel