Der Markt ist im Umbruch und orientierungslos - abwartende Haltung

Veröffentlicht von Matthias Schomber am 15.02.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

derTrader.at

Ich habe mich heute und auch schon gestern Abend gefragt, wie z. Zt. eine kurz-, mittel- und langfristige Marktprognose aussehen könnte.


Auch nach dem „Wälzen“ und Analysieren von zahlreichen Charts bin ich zu dem Schluss gekommen, dass derzeit komplette Orientierungslosigkeit herrscht und es unvernünftig ist, zwanghaft zu traden. Vielmehr sollte man warten, bis der Nebel sich ein wenig lichtet, so dass sich attraktivere Chance/Risiko-Verhältnisse ergeben. Ferner haben gestern wichtige Impulse aus Übersee gefehlt, so dass auch der hiesige Markt am gestrigen Tag keine signifikanten Signale aussenden konnte. Daher würde ich eine beobachtende und abwartende Haltung zum Marktgeschehen einnehmen und dann zuschlagen, wenn die Situation sich gebessert hat. Diese Einstellung ist als risikomindernd anzusehen, was für den Kapitalerhalt förderlich ist.

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag