COMEX: Weiter gutes Szenario für Anstieg

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 15.07.2013
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Die aktuellsten COT-Daten der US-Terminbörse COMEX per 10.07.2012 (Goldpreis zw. 1.605 USD und 1.585 USD) zeigen, dass sich die Commercials per Saldo mit starken Short-Aktionen gegen Gold weiterhin zurückhalten. Per 10.07.2012 ist die Netto-Short-Position von -166.637 auf -152.766 Kontrakte gefallen. Es wurden rund 5.000 Short-Kontrakte eingedeckt und über 8.000 Long-Kontrakte neu eingegangen. Mit gut -152.000 Short-Kontrakten per Saldo liegt die Position der Commercials weiter auf einem sehr tiefen Niveau innerhalb der vergangenen vier Jahre:



 

Mark Hulbert, angesehener Gold-Spezialist aus den USA, schrieb zum Goldpreis einen interessanten Artikel in seiner Kolumne. Hulbert errechnet anhand seines HGNSI (Index, der die Stimmung für Gold widerspiegeln soll) regelmäßig antizyklische Ein- und Ausstiegspunkte für Gold. Seit März ist er bereits bullisch für Gold und dennoch tut sich nicht viel. Er verweist in seinem neuesten Kommentar darauf, dass sein Index seit vier Monaten negativ ist. Zuletzt gab es eine solche Periode im Jahr 1991 (!). Damals stand der Goldpreis bei etwa 360 USD je Unze. Den kompletten Artikel finden Sie hier: 

http://www.marketwatch.com/story/intelligent-bet-remains-on-gold-2012-07-13?link=home_carousel

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag