COMEX-Updäte

Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 09.03.2014
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

Der Goldreport

Die aktuellsten COT-Daten wurden per 04.03.2013 (Goldpreis 1.340 USD) ermittelt. Die COMMERCIALS haben ihre Netto-Short-Position im Gold auf gut - 121.000 Kontrakte erhöht. Trotz dieser Ausweitung der Shorts befinden wir uns immer noch auf einem niedrigen Gesamtniveau. Alle Werte unter -150.000 Kontrakte waren in den vergangenen 6 Jahren Kaufchancen beim Gold. Ab einer Netto-Short-Position von mehr als -250.000 gibt es Korrekturbedarf:



 

Nachfolgend nochmals die Korrelation der Netto-Short-Position der COMMERCIALS (oben) mit dem Goldpreis (unten) vom 15.07.2008 – 04.03.2014: 



Die großen Spekulanten haben ihre Netto-LONG-Position dagegen weiter verstärkt. Die Shorts wurden von -60.406 auf -56.238 Kontrakte reduziert und die Longs von 169.870 auf 171.404 ausgebaut. In den vergangenen beiden Wochen hat die Netto-Long-Position dieser Gruppe auch das „Zwischenhoch“ bei der Goldpreiserholung im Oktober 2013 überschritten, was ein positives Zeichen ist. 



 

Fazit:

Die beiden wichtigen Lager an der COMEX haben die Extremsituationen mit der Goldpreiserholung verlassen. Die COMMERCIALS gehen wieder verstärkt auf die Short-Seite, was allerdings nur eine Rückkehr in die normale Spanne der vergangenen Jahre bedeutet. Dies hatten wir auch nach dem Goldpreiseinbruch in 2008 gesehen.

Die großen Spekulanten haben nach den großen Short-Attacken auf Gold die Extremniveaus verlassen. Zuletzt wurde das Zwischenhoch vom Oktober bei der Netto-Long-Position überschritten, was positiv zu werten ist.

Insgesamt zeigt sich also eine Normalisierung, wobei die Grundpositionierungen langfristig betrachtet weiterhin für Gold sprechen. 

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag