Cat Oil zeigt Schwäche, Update Funkwerk, Update Zapf

Veröffentlicht von Matthias Schomber am 01.11.2010
Dies ist eine exklusive Leseprobe von:

derTrader.at

die Aktie des österreichischen Dienstleisters im Ergas- und Erdölfördergeschäfts (Österreich, WKN A0JKWU, ISIN AT0000A00Y78, Ticker O2C, Börsenplatz Xetra) zeigt erste Anzeichen einer charttechnischen Schwäche.


Ich würde daher bei 6,12 Euro mit einem Verkaufslimit lauern und die Aktie shorten. Den anfänglichen Stopp würde ich bei 6,55 Euro platzieren. Das Kursziel sehe ich bei 5,25 Euro. Verkauf (L 6,12) Stopp 6,55 Kursziel 5,25 Derivativ wäre diese Tradingidee m. E. mit einem KO-Put Zertifikat (WKN TB8YW0, 7,60) umsetzbar. Bitte beachten sie, dass bei gegenteiliger Entwicklung des Underlying ein Totalverlust entstehen kann. Update Funkwerk: Ich würde die Gewinne noch enger absichern und daher den Stopp auf 8,52 Euro nach oben nehmen. Update Zapf: Bei Zapf würde ich den Stopp auf 1,15 Euro nach oben nehmen, um so das Risiko ein wenig zu begrenzen. Aktuell gestalten sich die Positionen und Limite wie nachfolgend aufgeführt: Position(en): Long: Funkwerk (Kauf 8,03, Stopp 8,52, KZ 8,83) Estavis (Kauf 2,01, Stopp 1,79, KZ 3,50) Zapf Creation (Kauf 1,24, Stopp 1,15, KZ 1,53) Strathmore Minerals (Kauf 0,92, Stopp 0,78, KZ 1,19, Positionsgröße 2k) Short: - Offene(s) Limit(e): Long: KO-Put-Zertifikat EUR/USD (WKN DB73JM), Kauf 5,50, Stopp, 4,65, KZ 10,00 (Posigröße 1500) Smartrac (Kauf SBL (S20,45, L20,60), Stopp 19,70, KZ 25,00) Short: -

Lettertest Newsletter

Gratis Probeabos, Rabatt Couponaktionen
Newsletter Umschlag