Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von M.G. Börsen-Service am 29.08.2014

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 29.08.2014:

Börsenbrief Cleverselect Investments
Cleverselect Investments

M.G. Börsen-Service - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit August 2008

C.A.T. OIL AG – bestätigt Prognose

Der österreichische Ölfeldausrüster C.A.T. Oil, der in erster Linie für die russischen Unternehmen Lukoil, Gazprom und Rosneft in Russland und Kasachstan bohrt, legte am Donnerstag seine Geschäftszahlen vor und bestätigte die Prognose.

Von den Sanktionen gegen Russland blieb das Unternehmen weitgehend verschont. 

In Rubel gerechnet konnte der Umsatz in den ersten sechs Monaten um 19%, in Euro gerechnet um 3,30% auf 203,10 Mio. € gesteigert werden. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 1,30% 112,30 Mio. €. 

Das EBIT kletterte im zweiten Quartal um 18,80% auf 34,10 Mio. €. Der Markt rechnete nur mit 28,70 Mio. €. 

Netto blieben 15,80 Mio. € über, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 12,50% entspricht.


 

Vorstand Manfred Kastner bestätigte erneut die Prognose für das laufende Jahr. Demnach soll der Jahresumsatz zwischen 420 und 450 Mio. € liegen. Das EBIT sieht Kastner zwischen 113 und 121 Mio. €. Allerdings setzt dieses Ergebnis einem durchschnittlichen Wechselkurs des Rubel zum Euro von 48 zu 1 voraus. 

Zwar schätzt Kastner die politische Lage weiter als unsicher ein, er bleibt aber zuversichtlich.

"Wir sind nicht in Geschäftsbereichen aktiv, die unter die EU- und US-Sanktionen für die russische Ölindustrie fallen und haben auch nicht vor, unser Geschäftsmodell zu verändern", so Kastner. 

Die Börse bewertet das Unternehmen mit aktuell 780 Mio. €. Der Jahresnettogewinn ist mit zwischen 55 und 60 Mio. € anzusetzen. Daraus resultiert ein KGV zwischen 13 und 14,18, was für ein Unternehmen mit noch Wachstumspotenzial nicht zu teuer ist.


 

Die C.A.T. Oil-Aktie konnte von den jüngsten Geschäftszahlen nicht profitieren und gab deutlich nach. 

Weitere Sanktionen sind nach den jüngsten Ereignissen alles andere als unwahrscheinlich, was dann auch C.A.T.-Oil belasten könnte. 

Hier bleibt man zunächst besser noch Zuschauer.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Cleverselect Investments
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel