Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Der Goldreport Ltd am 28.03.2011

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 28.03.2011:

Börsenbrief Der Goldreport
Der Goldreport

Der Goldreport Ltd - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Januar 2003

Brüssel im Schuldenchaos – 700.000.000.000 EURO

Ehrlich gesagt ist es schwierig, überhaupt noch durchzublicken, welche genauen Maßnahmen denn nun zur Rettung des Euros beschlossen wurden. Der komplette Rettungsschirm wird mittlerweile auf unglaubliche 700 Milliarden Euro beziffert! Für diese Gesamtsumme sollen die EU-Staaten 80 Milliarden (andere Berichte sprechen von 190 Milliarden Euro) als Bareinlage bereitstellen, die restlichen 620 Milliarden Euro stehen als zusätzliche Garantien im Raum!

 

Deutschland soll 22 Milliarden als Bareinlage bezahlen und bürgt für 168 Milliarden Euro! Die Bareinlage ist selbstverständlich nicht vorhanden und muss sich wieder „geliehen“ werden!

Bei allen „Rettungsschirmen“ verlieren die EU-Politiker leider komplett aus den Augen, dass diese Maßnahmen keine Lösungen sind, sondern lediglich die Verschuldungsprobleme nach hinten verlagern und verschlimmert werden! Dies wird auch von den Beratern Schäubles erkannt. Diese äußerten sich kritisch zu den Beschlüssen in Brüssel und sagen klar: „Der Rettungsschirm verfestige die Fehlsteuerung in der Finanzpolitik und auf den Kapitalmärkten, weil Länder mit maroden Staatsfinanzen Hilfen von gesunden bekämen. Das nehme der Politik den Anreiz, Schulden- und Finanzkrisen vorzubeugen.“

Das Chaos ist also perfekt und wie üblich arbeiten Zentralbanken und Politiker nach dem gleichen Schema wie immer. Die Probleme werden nicht gelöst, sondern durch das Anwerfen der Druckerpresse nach hinten verlagert und weiter verschlimmert!

Portugal hat sich am Freitag noch gewehrt und keinen Sprung unter den Rettungsschirm gewagt. Die Frage ist aber nicht, ob Portugal die im Raum stehende Summe von 70 – 80 Milliarden Euro in Anspruch nimmt, sondern nur wann! Denn der Markt wird die Anleihen weiter abstrafen und Portugal wird nicht mehr in der Lage sein, Geld am Markt zu vernünftigen Konditionen aufzunehmen! 

 


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Der Goldreport
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel