Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Steffen Boller am 23.11.2012

Börsenbrief „Bullenbrief“ nimmt das Newsletter-Management wieder in eigene Hände

Börsenbrief „Bullenbrief“ nimmt das Newsletter-Management wieder in eigene Hände

Der kostenlose Börsenbrief „Bullenbrief“ versendet den wöchentlichen Börsenbrief-Newsletter wieder in Eigenregie. Nachdem seit rund 10 Jahren das Newsletter-Management outgesourct war, entschlossen sich die Börsenbrief-Macher hierfür wieder eigene Ressourcen zu verwenden.

Gerade der sensible Bereich der Emailadressen ist damit wieder in den eigenen Händen der Bullenbrief-Redaktion. „Auch wenn wir bei unseren Partnern stets darauf verlassen konnten, dass keine Spams an unsere Newsletter-Liste versendet werden, ist es besser, diese Daten wieder im eigenen Hause zu verwalten“, so Börsenbrief-Betreiber Jürgen Schwenk.

Mit der neuen eigenen Anwendung werden alle aktuellen Anforderungen an ein Newsletter-System erfüllt. So ist eine Aufnahme in die Verteilerliste des Börsenbriefes ausschließlich im Double Opt-in-Verfahren möglich. Das heißt, dass nach einer Anmeldung der Emailadresse auf der Webseite www.bullenbrief.de diese aktiviert werden muss. Hier hat ein Klick auf den in einer Begrüßungsmail erhaltenen Link zu erfolgen. Damit ist selbst dieser Autorisierungsprozess für den neuen Börsenbrief-Leser so komfortabel wie möglich gestaltet.

Sämtliche Anmeldeschritte werden im Newslettersystem des Bullenbriefes dabei protokolliert. So lässt sich später im Falle von Zweifeln ganz genau erkennen, über welchen Weg die Anmeldung in das System erfolgt. Für die Abmeldung des Börsenbriefes genügt ein Klick auf einen individualisierten Abmeldelink, der in jeder Börsenbrief-Ausgabe enthalten ist. Nach diesem Klick ist die Abmeldung direkt erfolgt. Weitere Bestätigungen der Abmeldung sind damit nicht notwendig.

Für den Bullenbrief-Leser ist der Erhalt des Bullenbriefes nicht anders wie früher. Der Versand erfolgt im HTML-Format. Alternativ steht auch ein reines Text-Email zur Verfügung, das allerdings aufgrund der Einfachheit weniger zu empfehlen ist.

Für Bestandskunden ist eine Neuregistrierung in diesem Zusammenhang notwendig. Wer sich nicht aktiv auf der Webseite www.bullenbrief.de anmeldet, wird seit der Umstellung auf den neuen Versandweg keine weiteren Börsenbrief-Ausgaben mehr erhalten. Mit dem neuen Newslettersystem ist der Versand des Bullenbriefes technoloigisch auf dem neuesten Stand der Zeit möglich. Gerade für den Kunden ergibt sich durch die vereinfachten Abmeldeverfahren und das sichere Anmeldeverfahren Vorteile, Sicherheit und Komfort.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel