Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 05.10.2009

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 05.10.2009:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Bilfinger&Berger AG - Konsolidierung wird beendet

Charttechnische Situation: Mit dem Anstieg über die 39,10 Euro gelang bei Bilfinger&Berger die Auslösung eines umfassenden Kaufsignals. Die Notierungen konnten sich anschließend weiter nach oben absetzen und ereichten eine bei 51,00 Euro liegende Widerstandsmarke. Hier gab der Kurs innerhalb einer Konsolidierung in den vergangenen Wochen nochmals leicht nach, springt aber bereits auf dem Aufwärtstrend über 45,08 $ wieder an.

Geht es aus der bullischen Flaggenformation nun nach oben heraus, dann sind weitere Gewinne bis auf 51,00 Euro, später 57,61 Euro wahrscheinlich. Abgaben unter 45,08 Euro auf Schlusskursbasis müssen vermieden werden da es in diesem Fall zu einem Abrutschen bis 39,10 Euro kommen dürfte.

Trading: Ein Einstieg bietet sich hier bei einem Ausbruch aus der bullischen Flaggenformation an, entsprechend kann eine Stopp-Buy- Order bei 48,05 Euro gesetzt werden. Der Stopp-Loss kann relativ eng bei 45,05 Euro gesetzt werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.


Volkswagen – Gegenbewegung wird möglich wenn…

Charttechnische Situation: Volkswagen wurde dann in den vergangenen Monaten auch noch abverkauft, nachdem hier newsbedingt in 008 eine extreme Outperformance gelang. Die Notierungen fielen dabei steil zurück und konnten sich den in den vergangenen Wochen dann in einem etwas flacheren Abwärtstrendkanal nach unten bewegen. Bei 108,26 Euro gelang zuletzt eine Stabilisierung, es folgt derzeit der Bruch des steilen mittelfristigen Abwärtstrends. Somit wird eine Erholung kurzfristig möglich. Gelingt der Ausbruch über das Hoch der Vortage, dann würde sich Potenzial bis in den Bereich 131,99 Euro bieten.

Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Volkswagen an, sollte das Hoch der Vortage nach oben durchbrochen werden. Entsprechend lässt sich eine Stopp-Buy-Order bei 116,10 Euro platzieren. Der Stopp-Loss kann dann bei 108,10 Euro gesetzt werden. Mehr als 1,00 % des Depotwertes sollten in einer Tradingposition nicht riskiert werden.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel