Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "CFD&Forex-Report" am 14.12.2009

Eine exklusive Leseprobe des Börsenbriefs der Ausgabe vom 14.12.2009:

Börsenbrief Forex-Report
Forex-Report

BörseGo AG - veröffentlicht diesen Börsenbrief seit Mai 2005

Bechtle auf dem Weg zu neuen Hochs

Charttechnische Situation: Der dynamische Anstieg über den bei 16,12 Euro liegenden Widerstandsbereich wurde bei Bechtle in den Vorwochen ausgedehnt konsolidiert. Dabei rutschten die Notierungen zeitweise unter die 16,12 Euro zurück, was sich aber als Bärenfalle dargestellt hat. Die innerhalb der Konsolidierung gebildete wichtige Widerstandsmarke bei 18,00 Euro wurde dann ebenfalls wieder dynamisch nach oben durchbrochen. Ein Rücksetzer ist in der Vorwoche erfolgt, nun geht es wieder über die 18,00 Euro hinaus. Bechtle sollte sich somit jetzt in Richtung der 20,93 Euro auf Sicht der kommenden Wochen bewegen.

Trading: Ein Einstieg bietet sich bei Bechtle in die Ausbruchsbewegung hinein direkt an. Der Stopp-Loss kann unterhalb des letzten Tiefs in der Mitte der ehemaligen Tradingrange bei 17,06 Euro gesetzt werden. Mehr als 1,00 % des verfügbaren Kapitals sollte aber keinesfalls riskiert werden.


Research in Motion – Neue Verkaufswelle wird möglich

Charttechnische Situation: Der Ausbruch aus dem maßgebenden Abwärtstrend im September führte Research in Motion dynamisch über die 86,00 $ auf ein neues mittelfristiges Hoch. Es folgte dann aber noch schnell ein drastischer Abverkauf nach den Quartalszahlen. Dabei fielen die Notierungen zunächst bis auf eine bei 64,91 $ liegende Unterstützung und löste mit dem Bruch dieser ein Verkaufssignal aus. In den vergangenen Wochen gelang dann eine erneute Erholung, welche nun im Bereich des maßgebenden Abwärtstrends erneut scheitert. Ausgehend vom fast erreichten 38er Retracementwiderstand sind nun wieder nachgebende Notierungen und eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung möglich. Erst über 67,20 $ zum Schlusskurs hellt sich das Chartbild auf.

Trading: Ein Einstieg bietet sich in eine Shortposition via Stopp-Sell- Order bei 62,90 $ an. Der Stopp-Loss kann dann spätestens über 67,30 $ gesetzt werden. Mehr als 1,00 % des Depotwertes sollten in einer Tradingposition nicht riskiert werden.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


Börsenbrief Forex-Report
PDF
Kostenlose Leseprobe- Ausgabe als PDF
Jetzt downloaden

© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel