Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der Zertifikate und Optionsscheine Trader" am 27.07.2009

Auszug "Der Zertifikate und Optionsscheine Trader" vom 27.07.2009

Auszug "Der Zertifikate und Optionsscheine Trader" vom 27.07.2009

DAX: Ausgehend von einem Tief Mitte Juli bei 4.524 Punkten kam es zu einer massiven Aufwärtsbewegung beim DAX. Am Freitag folgten Gewinnmitnahmen. Im Chart bildete sich eine dem Shooting Star ähnliche Kerze. Bei Unterschreiten des Tagestiefs vom Freitag bei 5.202 besteht Abwärtspotenzial zunächst bis in den Bereich von 5.000 Punkten. Das Novemberhoch von 2008 bei 5.303 Punkten, an dem am Freitag Verkaufsdruck entstand, bildet den nächsten Widerstand. Zur Vorsicht mahnt der RSI, der im überkauften Bereich nach unten gedreht ist.

SILBER

Ausgehend von einem Hoch im vergangenen Monat bei 16,23 US-Dollar folgte eine scharfe Abwärtsbewegung bis zum Tief im Juli bei knapp unter 12,50 US-Dollar. Mit dem Schlusskurs vom Freitag wurde diese Abwärtsbewegung um 38,2% nach oben korrigiert. Nach einer Konsolidierung sind Kurse um 14,33 US-Dollar zu erwarten. Gelingt ein Anstieg über 14,80 US-Dollar, steht einem weiteren Kursanstieg bis zu den Juni-Hochs nichts im Wege. Unterstützung bietet neben dem Juli-Tief die aktuell steigende 200-Tage-Linie.


HANG SENG

Im Hang Seng zeigen Kurse über dem oberen Bollinger Band eine überkaufte Situation an. Darüber hinaus hat sich am Freitag eine bearishe Hanging-Man- Kerze gebildet. Erste Unterstützung bei einem Kursrückgang bildet die 20-Tage- Linie. Hält diese, ist nach einer Konsolidierung mit weiter steigenden Kursen zu rechnen. Der CCI befindet sich im Extrembereich bei über 100 Punkten und mahnt die Bullen zur Vorsicht. Nach oben ist das Potenzial durch die psychologisch wichtige Marke von 20.000 Punkten limitiert.


METRO

Nach dem Erreichen eines zyklischen Hochs am 20.07. bewegte sich die METRO- Aktie in den folgenden Tagen seitwärts. Das Nachlassen der Aufwärtsdynamik bestätigt der RSI. Der Indikator hat aus dem überkauften Bereich nach unten gedreht. So ist mit einem weiteren Kursrückgang bis in den Bereich der 20-Tage-Linie zu rechnen, die aktuell bei 36,59 Euro verläuft. Bei Überschreiten des Hochs bei 40,80 ist mit weiteren Kursgewinnen zunächst bis zur Fibonacci-Extension zu rechnen, die bei 43,43 Euro liegt.


IBM

Die beiden Aufwärts-Gaps im Tageschart von IBM am 15. bzw. 17. Juli deuten auf eine starke Aufwärtsdynamik hin. Der RSI bewegt sich im überkauften Bereich seitwärts. Der Aktienkurs ist nach Kursen außerhalb des Bollinger Bandes wieder in den inneren Bereich des Bandes zurückgekehrt, was ein Nachlassen der Kursdynamik signalisiert. Zunächst kann mit einem Schließen des Gaps zwischen 110,97 und 113,16 US-Dollar gerechnet werden. Bei einem Überschreiten von 118,15 ist zunächst Platz bis 125,27 US-Dollar.  


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel