Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user 4cd198318f7ba865ddfc9be0ce721c477cd93e564a7cc290544f95b121ea2dae
Veröffentlicht von Redaktion "Der Zertifikate und Optionsscheine Trader" am 14.09.2009

Auszug "Der Zertifikate und Optionsscheine Trader" vom 14.09.2009

Auszug "Der Zertifikate und Optionsscheine Trader" vom 14.09.2009

DAX: Der DAX knackte letzte Woche den Widerstand bei 5.574 / 5.576 Punkten und markierte ein neues Jahreshoch bei 5.653 Punkten. Als nächstes Etappenziel wartet nun das Zwischentief bei 5.813 Punkten. Darüber bilden das Tief bei 5.999 Punkten sowie die psychologisch wichtige Marke von 6.000 Punkten weitere markante Widerstände. Als Unterstützungen dienen der überwundene Widerstand bei 5.574 / 5.576 Punkten sowie die 5.547 und 5.455 / 5.450 Punkte. Solange der DAX nicht unter 5.100 Punkte zurückfällt, bleibt das Bild bullish.

KUPFER

Seit dem Tief bei 2.768 Dollar befi ndet sich der Preis für Kupfer in einer neuen Aufwärtsbewegung. Mitte August traf Kupfer bei 6.419 Dollar auf Widerstand und ging in eine Konsolidierung über. Wird das dabei gebildete ansteigende Dreieck durch einen Anstieg über 6.490 Dollar bullish aufgelöst, kann sich die Aufwärtsbewegung in Richtung des Widerstandsbereichs bei 6.841 / 6.950 Dollar fortsetzen. Fällt Kupfer unter 6.166 Dollar zurück, bietet der Aufwärtstrend bei 6.011 Dollar Unterstützung.


DIALOG SEMICONDUCTOR

Die Aktie des TecDAX-Aufsteigers konsolidierte in den vergangenen Wochen die vorherige Aufwärtsbewegung, welche von steigenden Umsätzen untermauert wird. Am Donnerstag letzter Woche kam es dann zur bullishen Aufl ösung des dabei gebildeten ansteigenden Dreiecks. Damit wurde der seit Oktober 2008 bestehende Aufwärtstrend bestätigt. Das ableitbare Kursziel liegt bei 5,40 Euro. Mit einem Stopp, knapp unter der oberen Dreieckbegrenzung, bei 3,88 Euro ergibt sich ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis von 2,62.


JOHNSON & JOHNSON

Im März 2009 markierte die Aktie ein Tief bei 46,25 Dollar. Bei 62,47 Dollar traf Johnson & Johnson Ende Juli auf Widerstand. Seitdem bildet die Aktie ein absteigendes Dreieck, dessen Implikation aufgrund der fallenden Hochpunkte bearish ist. Zudem wurde der seit März bestehende Aufwärtstrend Ende August durchbrochen. Kommt es zum nachhaltigen Ausbruch unter 59,50 Dollar, droht eine Korrektur bis 56,66 Dollar bzw. ein Pullback zur 200- Tage-Linie bei 56,28 Dollar. Short-Stops bei 61,13 Dollar.


Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel