Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 28.03.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 28.3.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 28.3.2010

DAX: Am Donnerstag war es soweit, der DAX markierte mit 6.140 Punkten ein neues Jahreshoch. Diesem Kraftakt folgte am Freitag ein Inside Day. Wird dieser durch einen Ausbruch über 6.140 Punkte bullisch aufgelöst, kann sich die Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen, trifft allerdings bei 6.168 Punkten auf den nächsten Widerstand. Zu einer bärischen Aufl ösung käme es erst durch einen Rückfall unter 6.038 Punkte. Dann müsste mit weiteren Abgaben auf 5.965 / 5.955 bzw. 5.911 Punkte gerechnet werden.

NASDAQ 100 Mit 1.976 Punkten stieß der NASDAQ 100 am Donnerstag in den Widerstandsbereich zwischen 1.968 und 1.980 Punkte vor, wo neben der 138,2- %-Fibonacci-Extension der Korrektur vom Jahresanfang auch frühere Hochbzw. Tiefpunkte verlaufen. Nachdem dieser nicht geknackt werden konnte, begrenzt er vorerst das Aufwärtspotenzial. Zudem steht der MACD auf Tagesbasis kurz vor einem Verkaufssignal, sodass mit einem Rücksetzer auf die Unterstützungen bei 1.922 bzw. 1.898 Punkten zu rechnen ist. PSI-20 Der portugiesische Leitindex hat die Ratingabstufung gut überstanden und konnte nahezu auf Wochenhoch schließen. Nach den Verlusten zu Jahresbeginn stehen die Zeichen damit weiter auf Erholung, zumal der MACD in Kürze ein Kaufsignal liefern sollte. Je eher der PSI-20 die Barriere bei 8.182 / 8.185 Punkten überwindet, desto eher kann er einen neuen Anlauf unternehmen, um das Hoch bei 8.907 Punkten zu knacken. Unter 7.433 Punkte sollte der Index aber nicht mehr fallen. Nikkei 225 Der Nikkei setzte seine Aufwärtsbewegung auch in dieser Woche fort und profi tierte dabei auch von der Schwäche des Yen gegenüber dem Dollar. Per Wochenschlusskurs gelang es dem Index, über dem im Juli 2007 begonnenen Abwärtstrend zu schließen und ein neues Kaufsignal zu generieren. Wird der Ausbruch über den aktuell bei 10.982 Punkten verlaufenden Abwärtstrend kommende Woche bestätigt, kann er den Widerstand bei 11.691 / 11.696 Punkten in Angriff nehmen. USD/JPY Vor einigen Wochen hatten wir auf eine mögliche Trendwende bei USD/ JPY hingewiesen. Diese ist nun dabei, sich in Gestalt einer inversen SKS-Formation zu konkretisieren. So konnten in dieser Woche sowohl der mittelfristige Abwärtstrend als auch die 200- Tage-Linie nach oben durchbrochen werden. Damit bildet der langfristige Abwärtstrend bei 94,4674 JPY das nächste Ziel. Wird auch dieses überwunden, kann sich die Aufwärtsbewegung in Richtung 98,0000 bzw. 101,4780 JPY fortsetzen.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel