Das unabhängige Börsenbriefportal
Dummy user
Veröffentlicht von Redaktion "Der ChartTrader" am 19.07.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 19.7.2010

Auszug "Der ChartTrader" vom 19.7.2010

DAX Der DAX traf Mitte der Woche an dem alten Aufwärtstrend vom Juli 2009 auf Widerstand und vollzog daraufhin ein Pullback zum ehemaligen kurzfristigen Abwärtstrend. Dieser erwies sich als Unterstützung, die in der kommenden Woche bei 5.963 Punkten verläuft. Wird diese Unterstützung durchbrochen, ist mit einem Test der Unterstützungen bei 5.865 bzw. 5.809 Punkten zu rechnen. Die mittelfristige Aufwärtsbewegung wird in ihrem Bestand jedoch erst durch ein Unterschreiten von 5.608 Punkten gefährdet.

Dow Jones Der Dow Jones stieß Mitte der Woche an der 200-Tage-Linie auf Widerstand. Nachdem diese Hürde nicht überwunden werden konnte, kam es zu deutlichen Abgaben. Der Anstieg über den im April 2010 begonnenen Abwärtstrend ist somit als Fehlausbruch zu qualifizieren. Dieses spricht, ebenso wie der Umsatzanstieg vom Freitag, für weitere Abgaben. Fällt der Index dabei unter 9.924 Punkte, ist ein Test der Unterstützungen bei 9.679 / 9.654 Punkten sehr wahrscheinlich. Nikkei 225 Für einen Anstieg über 9.867 Punkte reichte es beim Nikkei nicht. Bei 9.807 Punkten drehte der Index wieder nach unten und hinterließ eine Wochenkerze mit langem Docht, der einen verstärkten Verkaufsdruck anzeigt. Fällt der Nikkei kommende Woche durch die Unterstützung bei 9.395 Punkten, müssen sich die Zwischentiefs bei 9.076 / 9.050 Punkten erneut als Unterstützung bewähren. Gelingt dies nicht, droht eine Ausweitung der Korrektur auf 8.697 Punkte. USD/CHF (Tagesbasis) Weitere Anzeichen fi nden sich auf Tagesbasis. Hier bildete der US-Dollar in den letzten beiden Tagen neben einem Tweezers Bottom bei 1,0400 CHF auch das Candlestickmuster Piercing Line, welches eine bullische Implikation hat. Zudem gestaltet sich die Indikatorenlage weiterhin sehr konstruktiv. So weist der RSI neben einer bullischen Divergenz inzwischen ein neues Kaufsignal auf. Beim MACD steht ein solches nun unmittelbar bevor. Erste Ziele für eine Erholung des US-Dollars liegen bei 1,0629, 1,0672 sowie 1,0712 CHF.

Der obige Artikel stellt die Meinung des genannten Autors und/oder der genannten Börsenbrief-Redaktion dar und ist als unverbindliche Information anzusehen und keine Anlageempfehlung.


© Lettertest.de - Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz Impressum Gütesiegel